Frauen 1 gewinnen gegen Tabellenzweiten

Die Luckys konnten sich am Sonntagnachmittag gegen den Tabellenzweiten vom SG Schotzach-Bottwartal durchsetzten und verteidigen somit den dritten Platz in der Landesliga. 

Vor heimischer Kulisse gelang es den Frauen 1 der SV Remshalden einen souveränen 29:23 – Sieg einzufahren. Dass es so deutlich werden würde, damit hatte keiner gerechnet. Gegen den SG hatten die Luckys noch von der Hinrunde eine Rechnung offen: damals hatte man mit 30:21 zurückstecken müssen. Diesmal gelang den Remhaldenerinnen jedoch ein wesentlich besserer Start.
Die ersten acht Minuten gestaltete sich das Spiel noch sehr offen, doch dann gelang es den Luckys sich mit einer guten Abwehrleistung und druckvollem Spiel nach vorne weiter abzusetzen. Nach einer Viertelstunde stand es bereits 9:2. Verantwortlich für diese geringe Anzahl an Gegentoren war nicht nur eine stark agierende Abwehr, sonder auch eine gut aufgelegte Laura Frank zwischen den remshaldener Pfosten. Einen kleinen Leistungseinbruch gab es kurz vor der Halbzeitpause, aber glücklicherweise konnte trotzdem verhindert werden, dass die SG Schotzach-Bottwartal gefährlich wurde. So ging es mit einem Stand von 17:11 in die Pause.

Anfang der zweiten Hälfte gelang es trotz 2-Minuten- Strafe gegen die SVR drei Tore in Folge zu erzielen. In dieser Phase verhinderte Laura Frank drei 7-Meter-Tore und hielt die Gäste somit auf Abstand. Im Angriff konnten gute Chancen herausgespielt werden, die meist souverän genutzt wurden. 10 Minuten vor Schluss spielte die SG Schotzach-Bottwartal noch einmal auf und erzielte vier Tore in Folge. Davon ließen sich die Luckys aber nicht mehr beeindrucken. Mit einer Auszeit nahm Trainer Stephan Meiser die Hektik aus dem Spiel und rief seinen Spielerinnen nochmal ihr Können ins Gedächtnis. Die letzten fünf Minuten gestalteten sich wieder ausgeglichen, sodass die Luckys die Partie sicher gewinnen konnten.

Vielen Dank an die Unterstützung der Zuschauer und ein großes Dankeschön an Jasmin Gauß, die sich als Torhüter-Back-up bereit hielt!

 

Frank (im Tor); Scheifele, Kästle (2), K. Lehner (6/3), J. Lehner (6/3), Schleier, Xander, Herbert, Ann-Kathrin Müller (2), Anica Müller (2), Kristmann (8), Ridder (3), Auracher 

  Autor des Artikels: Bernd Kuger /   Erstellt am: 22. Februar 2016