Frauen 1 starten mit Kantersieg in die Saison

Keinerlei Anlaufschwierigkeiten hatten die Frauen 1 im ersten Saisonspiel gegen die Gäste aus Hossingen-Meßstetten. Etwas mehr als fünf Minuten waren gespielt, als der Aufsteiger aus dem Bezirk Neckar-Zollern sein erstes Tor der neuen Saison erzielte. Bei Remshalden standen da schon vier zu Buche. Immer wieder scheiterten die Gäste an der variablen Abwehr der SVR und wenn doch eine Lücke gefunden wurde, vereitelte die gut aufgelegte Malena Bauer.
Im Angriff wurde immer wieder die sehr gut aufgelegte Kreisspielerin der SVR, Lisa Kristmann, in Szene gesetzt. Insgesamt netzte sie ganze achtmal ein.
Über 12:5 in der 15 Spielminute, setzte sich die Heimmannschaft bis zur Halbzeitpause auf 18:10 ab.
Auch die zweiten 30 Minuten wurden klar vom Heimteam dominiert. Bereits 20 Minuten vor Spielende prangte eine 26:13 Führung auf der Anzeigetafel und auch die letzten Zweifel am ersten Saisonsieg konnten ad acta gelegt werden.
Immer wieder waren es Katja und Jasmin Lehner im Zusammenspiel mit Lisa Kristmann am Kreis, welche die Hossinger Defensive vor unlösbare Aufgaben stellten.
Julia Vollmer war es dann vorbehalten zum 35:19 Endstand einzunetzen und so feierten die Remshaldener Frauen einen nie gefährdenden Kantersieg im ersten Saisonspiel.

In zwei Wochen geht es bei der HSG Cannstatt/Münster/Max-Eyth-See, in einem der wenigen Derbys, um die nächsten Meisterschaftspunkte. Kein leichtes Unterfangen, denn schon in der vergangenen Runde waren die Aufeinandertreffen mit den Stuttgarter Vorstädterinnen hart umkämpft. Doch sollte es gelingen an die gute Leistung aus dem ersten Spiel anzuknüpfen, sollte auch da etwas zählbares im Bereich des Möglichen sein.

Es spielten: Malena Bauer, Nina Nowak; Julia Vollmer(3), Anna Kästle(3), Katja Lehner(6/1), Jasmin Lehner(6), Janina Xander(2), Catherina Koltermann, Sara Kuhrt(2), Ann-Kathrin Müller(2), Lisa Kristmann(8), Sarah Dambach(1), Jule Auracher(2).

  Autor des Artikels: Frauen 1 /   Erstellt am: 18. September 2017