Frauen 2 weiterhin erfolgreich

VfL Waiblingen 3 – SV Remshalden 2 19:34 (6:16)

Am vergangenen Samstag war die F2 zu Gast beim VfL Waiblingen. Auch im ersten Auswärtsspiel konnte die Remshaldenerinnen erneut überzeugen.

Mit dem VfL trat man gegen eine Mannschaft an, bei welcher nicht genau eingeschätzt werden konnte, wo das Team leistungstechnisch steht. Entsprechend konzentriert und wach trat die Frauen 1b auf das Spielfeld. Das machte sich in den ersten sechs Minuten bemerkbar. Mit einer starken Abwehr und einem druckvollen Spiel nach vorne konnte sich die SVR mit 1:5 absetzen. Dann wurden auch die Gastgeberinnen wach und legten nach. In der 13. Minute waren sie bereits auf 5:6 herangekommen. Die SV-Trainerin Karin Auracher beantwortete das sogleich mit einem Team-Timeout. Nach einer deutlichen Ansage und einer Rückbesinnung auf die eigenen Stärken startete die Frauen 1b in ihre beste Spielphase. Mit 10 Toren in Folge konnte deutlich gezeigt werden, wer das Spiel dominierte (5:16, 28. Minute). Vor allem eine sehr starke Abwehrleistung war hierfür verantwortlich. Den Waiblingerinnen war es noch möglich, ein letztes Tor vor dem Halbzeitpfiff zu erzielen, bevor dann bei einem Stand von 6:16 die Seiten gewechselt wurden.

Die zweite Hälfte der Partie begann ein wenig unkonzentrierter. Obwohl es im Angriff in dieser Phase einige Unstimmigkeiten gab und die Abwehr nicht mehr so dicht stand, gelang es den Gegner weiterhin auf Abstand zu halten. Dass die beiden Punkte nicht mit nach Remshalden genommen werden würden, schien zu keiner Zeit eine Gefahr darzustellen. Über alle Positionen konnte an diesem Tag gepunktet werden. Und wie schon in der ersten Hälfte des Spiels scheiterten die Gegnerinnen immer wieder an unserer Torhüterin. Der 12 Tor Vorsprung, welcher beim 11:23 (45. Minute) erkämpft worden war, konnte in den letzten fünfzehn Minuten weiter ausgebaut werden. Mit einem letzten Tor zu Gunsten der Waiblinger endete das Spiel mit 19:34.

Wir bedanken uns bei den angereisten Fans für die tolle Unterstützung, vor allem bei den fleißigen Trommlern!

 

J. Gauß, D. v. Sporschill (Tor); N. Ross (1), C. Lang, M. Auracher (2), M. De Bellis (4), C. Pankratz (5), S. Illg (5), M. Herbert (5), J. Xander (3), A. Müller (1), K. Nagler (8/6).

 

-M.H.

  Autor des Artikels: Karin Auracher /   Erstellt am: 4. Oktober 2021