Glücklicher Heimsieg der Luckys

Mit der Bundesligareserve aus Neckarsulm gastierte der erwartet schwere Gegner in der Stegwiesenhalle. 

Die Gäste starteten selbstbewusst in die Partie und zwangen die Hausherrinnen immer wieder zu technischen Fehlern. Die NSU-Damen nutzten, die sich ihnen bietenden Chancen konsequent und konnten so immer wieder mit einem Tor in Führung gehen. Remshalden ließ zwar klarste Torchancen liegen, konnte aber immer wieder den Ausgleichstreffer erzielen. Demzufolge ging man mit einem leistungsgerechten 12:12 in die Kabinen. 

Nach der Halbzeitpause schien der Knoten auf Remshaldener Seite geplatzt zu sein. Die Gäste konnten zwar noch zweimal vorlegen aber die Luckys, angetrieben von der stark aufspielenden Katja Lehner, legten einen Zwischenspurt ein. So sah man sich Mitte der zweiten Halbzeit, erstmalig, mit vier Toren in Front. Der Gäste-Trainer reagierte mit einer Auszeit und ließ Spielmacherin Katja Lehner in Manndeckung nehmen. Die Gäste erzielten vier Treffer in Folge und so stand 11 Minuten vor Ende erneut ein Unentschieden auf der Anzeigetafel. 

Schlussendlich gewann man die hart umkämpfte Partie glücklich mit 24:23 Toren.

Vielen Dank an die Unterstützung von der Zuschauertribüne

Es spielten: Frank und Kugler (beide Tor), Vollmer (1), Kästle(1) , Lehner,K. (13/2), Lehner J., Xander (5), Koltermann, Nowack, Dambach, Müller,A.K (3),  Auracher (1)

Nächsten Samstag muss das Team um Stephan Meiser zum Derby nach Weinstadt. Dort trifft einer der stärksten Angriffe auf die beste Abwehr der Liga!

Anpfiff ist um 18:00 Uhr in der Sporthalle in Beutelsbach.

  Autor des Artikels: Frauen 1 /   Erstellt am: 12. Februar 2017