Heimniederlage gegen die HSG Fridingen/Mühlheim

SV Remshalden – HSG Fridingen Mühleim 23:28 (10:14)

Am vergangenen Sonntag konnten die Luckys keine Punkte holen.

Die Luckys waren sich bewusst, dass es bei dieser Partie auf den Willen und Kampfgeist ankommt. Die Gäste aus Fridingen sind bereits erfahrene Württembergligisten.
Das Spiel begann auf beiden Seiten wie gewollt. Ein hin und her führte zum 6:7 in der 15. Spielminute. Ab da an, wollten die Gäste nichts mehr anbrennen lassen. Durch einen 0-8 Lauf zog Fridingen davon und die Luckys kamen nichtmehr heran. Zu wenig wurde in der Abwehr getan und die Torabschlüsse waren zu ungenau (6:14). Doch die Gelbblauen wollten sich nicht so leicht abschütteln lassen und verkürzten den Abstand. Insbesondere Jule Wahler im Tor der SVR konnte immer wieder mit Paraden glänzen. So ging es mit 10:14 in die Kabinen.

Anfangs der zweiten Hälfte fanden die SVR Damen keine Lösung einer Aufholjagd und so erwischten die Gäste den besseren Start. Bis zum 11:20 in der 39. Minute konnten diese noch einmal davonziehen ehe die Luckys aufwachten und erneut kämpften. In den letzten Minuten konnte diese ein wenig Ergebniskosmetik betreiben und damit den Endstand von 23:28 erzielen.

An diesem Tag konnten die Gäste aus Fridingen die Heimreise mit zwei weiteren Punkten antreten.
Die Luckys schauen zurück auf eine Partie, in der am vergangenen Sonntag mehr drin gewesen wäre. So wird man sich diese Woche auf die Abwehr und die Torabschlüsse konzentrieren um den nächsten Auswärtsbrocken TV Weilstetten ärgern zu können. Dieser steht derzeit auf dem Tabellenplatz 5 mit 8:4 Punkten und konnte, bis auf einmal, immer zu Hause punkten.

Für den kommenden Sonntag wird ein Fanbus eingesetzt. Abfahrt ist um 13.30 Uhr, Anpfiff um 17.00 Uhr  in der Längenfeldhalle in Balingen. Die Fahrzeit beträgt ca. 1,20 Stunden. Eine Mitfahrt kostet 10 Euro.
Bei Interesse bitte per E-Mail (F1@sv-remshalden-handball.de) oder telefonisch unter 01721710599 melden. Über reichliche Unterstützung freuen wir uns.

Es spielten: Jule Wahler, Svenja Melzer; Maike Medinger (1), Denise Hauser (2), Ellen Görke (1/1), Janina Xander (7/2), Catherina Koltermann (1), Nadine Traube (2), Leni Heidenwag (2), Kiara Nagler (1), Fabienne Fischer (1), Leonie Nagler, Jule Auracher (2/2), Janina Schandl (3);

  Autor des Artikels: Svenja Melzer /   Erstellt am: 9. November 2021