Hey hey Final Four!

Am vierten und letzten Spieltag in der heimischen Jahnhalle waren die Jungseniorinnen wieder einmal erfolgreich.
Mit einem Unentschieden gegen den HB Ludwigsburg(11:11) und einem souveränen Sieg gegen den HC Oppenweiler/Backnang (12:7) sichern wir uns den begehrten Platz im Final Four am 15.4. in Schmiden.
Das heißt für uns weiter trainieren, um das Zusammenspiel zu stärken.

Im ersten Spiel fehlte der druckvolle  Angriff und die konsequente Abwehrarbeit. Eine gut aufgelegte gegnerische Rückraumschützin machte es uns nicht einfach. Mit einer Umstellung in der Abwehr in der zweiten Halbzeit holte man den Rückstand auf, doch leider haben die 15 min Spielzeit nicht ganz für den Sieg gereicht.

Das zweite Spiel entwickelte sich von Anfang an viel positiver und man zog schnell davon. Tolle Zusammenspiele im Angriff brachte das Staunen in die Gesichter der Zuschauer. Hinzu kam noch eine gnadenlose Abwehr. Die HC Oppenweiler/Backnang hatten große Schwierigkeiten die SVR Mauer zu durchbrechen. Am Ende verdient gewonnen.

Ein großes Dankeschön geht an das Bewirtungsteam, die Schiedsrichter und an die freiwilligen Helfer am Schiedsgericht.  Ohne eure Hilfe wäre dieser reibungsloser Ablauf nicht möglich gewesen .

Ein aD Spieltag ist sehenswert und deshalb hoffen wir auf voll befüllte Zuschauerränge beim Final Four.
Der Sekt “danach” ist gratis.

Eure Jungseniorinnen

  Autor des Artikels: Sarah Deutschlaender