Jetzt nicht nachlassen

Nach einer intensiven Woche mit drei Spielen in sieben Tagen blickt SVR-Coach Alexander Schurr zufrieden auf die Siege gegen Neckarsulm, Bietigheim und Schmiden zurück. Zum Abschluss der englischen Woche wurde der SV Remshalden vom Oberliga-Absteiger TSV Schmiden nochmals alles abverlangt. Lange Zeit war es ein Spiel auf Augenhöhe, erst im letzten Viertel konnten sich die Remshaldener entscheidend absetzen und gewannen am Ende vielleicht etwas zu deutlich mit 32:21.

Am kommenden Sonntag steht dem Tabellenführer bereits das nächste Spiel bevor, es geht zum TV Mundelsheim. Dabei warnt Schurr vor dem Landesliga-Aufsteiger, welcher „unangenehm zu bespielen sei. Die Jungs um Top-Torschütze Hannes Stahl werden motiviert sein und meiner Mannschaft alles abverlangen.“

Mundelsheim war zunächst mit einer Siegesserie gut in die Saison gestartet, kämpft nach einigen Niederlagen jedoch mittlerweile um den Abstieg. Allerdings verpasste die Mannschaft von Trainer Jörg Haug zuletzt nur knapp eine Überraschung gegen den aktuellen Tabellenzweiten SF Schwaikheim. „Jeder kann jeden schlagen, wir müssen zu 100% fokussiert sein und dürfen jetzt nicht nachlassen,“ so Schurr. Dem SVR-Coach steht der komplette Kader zur Verfügung.

  Autor des Artikels: wiesner /   Erstellt am: 16. Februar 2017