Kantersieg über den TSV Wiernsheim

SV Remshalden – TSV Wiernsheim 40:10 (22:3)

Vergangenen Samstagnachmittag gelang es den Mädels des SVR endlich wieder Punkte zu holen. Der TSV Wiernsheim war von Anfang an chancenlos, so stand es in der 13. Minute 10:3. Und von da an konnten die Gäste in der ersten Hälfte auch keinen Treffer mehr erzielen. Die Remshaldenerinnen nutzen ihre Chancen besser und standen in der Abwehr auch aggressiver und kompakter. Das Spiel gestaltete sich in der restlichen ersten Halbzeit sehr einseitig und somit ging es über 16:3 in der 22. Minute beim 22:3 in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit wollte man nicht nachlassen und weiterhin versuchen einen möglichst hohen Vorsprung zu halten. Somit stand es in der 45. Minute 30:4 und in der 52. Minute 34:7. Den Gegnerinnen gelang es allerdings in der zweiten Halbzeit etwas mehr Tore zu erzielen, dennoch kamen sie nicht über zehn Treffer hinaus. Schlussendlich gewann die SVR wohlverdient mit 40:10. Es gelang, nach den letzen beiden Spielen, endlich wieder Selbstvertrauen zu tanken und als Kollektiv aufzutreten, was für die Gastgeberinnen sehr wichtig war.

Kommenden Samstag möchte man auch aus Kornwestheim zwei Punkte mit nach Hause nehmen, um das Jahr mit einem Sieg abzuschließen.

Es spielten: Frank, Nowak (beide Tor); Vollmer (3), Kästle, K. Lehner (7), J. Lehner (1), Xander (6), Koltermann, Schleier, A.-K. Müller (3), A. Müller (7/1), Kristmann (3), Dambach (3), Auracher (7)

  Autor des Artikels: Frauen 1 /   Erstellt am: 11. Dezember 2016