Kein guter Abschluss zur Winterpause

Am gestrigen Sonntag trafen die SVR Mädels in Fellbach auf einen laut der Tabelle gleichstarken Gegner. Am Ende zeigte sich aber dann, dass die SV Fellbach deutlich stärker waren als wir.

Die SVR Mädels starteten gut ins Spiel und konnten mit 0:2 in Führung gehen. Es dauerte nicht lang bis die Fellbacherinnen sich auf ihre Stärken beruften und ab der 7. Spielminute (4:3) immer in Führung blieben! Wir haben uns schwer getan den druckvollen Angriff der Gastgeber zu unterbinden und es fehlte immer der letzte entscheidende Schritt zum Gegenspieler. Auch im Angriff fehlte des öfteren die Ball, – und Treffsicherheit, somit stand es bereits in der 14.Spieminute 11:5. Der Spielstand zwang uns zu einer frühen Auszeit. Diese bewirkte aber bei den Mädels nicht viel. Die Fellbacherinnen konnten ihren Vorsprung ausbauen und man beendete die erste Halbzeit mit einem Spielstand von 19:12.

Die Aufgabe war es nun den großen Rückstand die zweite Hälfte wieder aufzuholen. Mit einer starken Abwehr und einem konsequenten Angriff wäre dies auch möglich gewesen.

Aus unerklärlichen Gründen waren die SVR Mädels einfach nicht bei der Sache. Selbst unsere Spielmacherinnen taten sich heute sehr schwer ins Spiel zu finden. Leider änderte sich das nicht und wir betrieben eigentlich nur noch kosmetische Arbeit, um den Spielstand nicht so schlimm aussehen zu lassen. In der 50. Spielminute stand es dann schon 35:20, der bisher größte Rückstand in dieser Begegnung. Die 15 Tore konnten wir dann noch auf einen Zehntoreunterschied reduzieren, dennoch ein trauriges Ergebnis (40:30).

Fazit: Leonie und Sina verletzt. Ida und Ali bestritten ihr letzten Saisonspiel im Trikot der SVR und zahlreiche Tränen sind geflossen, aufgrund der schlechten Leistung und dem Abschied von unseren zwei Mädels.

Wir verabschieden uns zunächst einmal in die Winterpause und starten die Rückrunde dann wieder am 11.01.2020 auswärts gegen Urbach/Plüderhausen.

 

Wir wünschen euch allen schöne Weihnachten und einen tollen Start in das neue Jahr 2020.

 

Vielen Dank an die Zuschauer für die Unterstützung!

 

Für die SVR spielten:

Jana Wiesner (Tor), Ida Layer (1),Catalina Schubert (6),Alicia Kohnle(1), Aleyna Tilki,Leonie Nagler (6/3),Aylin Heimberger (5/1),Laura Sattler(5), Luna Passon (4),Emma Schönleben, Hannah Mühleisen,Natalie Unseld, Sina Rossmann, Kiara Nagler (1)

  Autor des Artikels: Sarah Deutschlaender /   Erstellt am: 16. Dezember 2019