Knapp gescheitert!

Leider war es heute wieder nichts mit dem erhofften ersten Sieg der weiblichen C2.

Nachdem, zur Freude aller, Inga und auch Luna wieder zum Team dazu gestoßen sind,  fing alles sehr vielversprechend an! Bis zum 4:2 konnten wir uns  etwas absetzen. Dann gelang Waiblingen jedoch ein 5-Tore-Lauf (4:7).  Auch die Auszeit auf Remshaldener Seite konnte daran nichts ändern.

Unsere Mädchen kämpften sich jedoch wieder zurück. Quasi mit dem Halbzeitpfiff erzielte Luna Passon mit einem schönen Rückraumwurf die Führung für die SVR (11:10). Die Freude, nach zuvor zwei  bitteren Niederlagen, in der Halbzeit zu führen, war riesengroß!

Der Start in Halbzeit zwei verlief für beide Teams ausgeglichen. Bis zum 14:14 konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Eine Auszeit zu diesem Zeitpunkt sollte den Mädchen nochmals Luft für die restlichen Spielminuten geben. Allerdings machten wir es uns durch sehr viele technische Fehler und unvorbereitete Würfe in dieser Phase des Spiels selbst schwer. Die Folge war ein 14:18 Rückstand, den wir im Anschluss nicht mehr aufzuholen vermochten. Waiblingen gewann am Ende aufgrund der besseren Chancenverwertung mit 16:19.

Kopf hoch, Mädels! Das war schon eine deutliche Steigerung! Beim nächsten Mal machen wir es besser und arbeiten noch konsequenter in der Abwehr. Dann klappt das auch mit dem ersten Sieg!

Es spielten: Jana Wiesner (Tor),  Jule Maier,  Catalina Schubert,  Natalie Unseld,  Clara Feirabend,  Luna Passon , Celina Lang, Lisa Döhren,  Laura Sattler,  Inga Müller,  Tamaris Pfeiffer  und Lara Bauer.

  Autor des Artikels: Birgit Koltermann /   Erstellt am: 19. Oktober 2015