Knappe Niederlage im Heimspiel der Frauen2

SVR – TSV Schmiden 2  18:19  (11:9)

Durch kurzfristige Absagen mussten die Remshaldenerinnen leider nur mit 2 Auswechselspielerinnen zurecht kommen. Trotzdem überlies man den Schmidenern nicht kampflos das Feld.

Der Beginn dieser Partie wurde durch starke Leistungen beider Torhüterinnen geprägt. Es dauerte 7:30 Minuten bis in diesem Spiel das erste Tor geworfen wurde. Ab dann konnten sich die SVR-Mädels innerhalb von 5 Minuten auf 5:1 absetzten. Leider konnte man diese gute Phase nicht noch mehr ausnutzen. Denn ein Wechsel am Kreis des Gegners sorgte für mehr Verwirrung in der Abwehr und Schmiden arbeitete sich wieder ran. Mit 11:9 wurden dann die Seiten gewechselt.

Wie für Remshalden typisch dauerte es mal wieder ca 10 minuten bis man das erste Tor in der 2ten Halbzeit warf. in der Zwischenzeit hatte Schmiden ausgeglichen. Bis zur 50 Minute legte Remshalden vor und Schmiden zog nach. Dann bekamen die Remshaldenrinnen plötzlich den Ball im gegnerischen Tor nicht mehr unter, entweder stand die Torfrau im weg oder der Pfosten. Dies nutzen die Mädels aus Schmiden und legten zwei Tore vor 15:17. Die SVR kämpfte aber weiter und lies sich nicht ganz abschütteln. Nun kam leider auch der dünne Kader zum Tragen und mit fast jeder Aktion schwanden die Kräfte der SVR-Mädels. Trotz großem Kampf konnte man das Ruder nicht mehr herum reissen.  Beim Stand von 18:19 ertönte dann die Schlusssirene.

Eine so knappe Niederlage tut weh, aber es gilt Mund abwischen und weiter gehts. Denn es wartet mit Neustadt der nächste Gegner mit dem man noch eine Rechnung zu begleichen hat.

An dieser Stelle ein großes DANKE an Nancy die ihre Handballschuhe für dieses Spiel nochmal aus dem Schrank geholt hat.

 

SVR: D.von Sporschill, J.Gauß (beide Tor); I.Kress(3), V.Ruoff, S.Passon(2), M.De Bellis(3), N.Schubert(1), C.Koltermann(3), J.Xander(3), A.Kugler(3)

  Autor des Artikels: Bernd Kuger /   Erstellt am: 31. Januar 2017