Luckys gewinnen souverän beim Tabellenschlusslicht

Landesliga, Staffel 1, Frauen
SV Heilbronn – SV Remshalden 19:28 (8:13)

Nach drei spielfreien Wochenenden hintereinander hieß es für die Luckys zum Tabellenletzten nach Heilbronn zu reisen. Hier galt es die unnötige Niederlage gegen Wiernsheim wieder gutzumachen, um den Grundstein für das Erreichen eines positiven Punktekontos zu legen. Denn mit diesem Sieg stehen die Remstälerinnen nun wieder mit ausgeglichenen 8:8 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz.

Am Samstag konnten die Luckys auch endlich mal wieder mit einer fast voll besetzten Bank aufwarten. Allein Torhüterin Laura Frank fehlte, was die wieder genesene Nina Nowak aber sehr gut ausgleichen konnte. Auch die langzeit-verletzte Marie Herbert trat in diesem Spiel ihren ersten Saisoneinsatz an und Jugendspielerin Alina Ridder feiert zugleich ihr erstes Spiel sowie den ersten Sieg in der Aktiven Mannschaft.

Dabei sah es anfangs gar nichts so aus, als würde dieses Spiel so einfach werden. Zwar konnten die Luckys erstmal zum 2:0 vorlegen, aber diesen Rückstand ließen die Gastgeber nicht lange auf sich sitzen. Sie nutzten eine unkonzentriert agierende Abwehr der Remshaldenerinnen aus und gingen in der 12. Minute mit 4:3 in Führung. Das sollte aber auch die letzte Führung für dieses Spiel bleiben. Trotzdem hatten die Luckys noch bis zur  zwanzigsten Minute Schwierigkeiten sich von den Heilbronnern abzusetzen. Dann ging ein Ruck durch die Mannschaft und jetzt wurde in der Abwehr wieder aggressiver und ballgerichteter gearbeitet. Man zwang die Gastgeber zu technischen Fehlern und ein anschließendes schnelles, druckvolles Spiel konnte den Ball scher im gegnerischen Netz versenkt. Zur Halbzeit hatte man sich schließlich einen 8:13 – Vorsprung aufgebaut.

In der zweiten Hälfte konnten die Heilbronner nicht mehr gefährlich werden. Vier schnelle Tore hintereinander ließen die Luckys weiter davonziehen. Danach folgten auf jedes Tor der Gastgeber zwei Tore für die SVR. In dieser Phase des Spiels schafften es auch fast alle Spielerinnen sich in die Torschützenliste einzutragen. Die Partie endete verdient 19:28.

Nun heißt es für die Luckys auf diesen Sieg aufzubauen, wenn man kommenden Sonntag den direkten Tabellennachbarn TV Flein in der heimischen Stegwiesenhalle begrüßen darf.

 

Nowak (im Tor); Scheifele, Kästle (2), K. Lehner (5), J. Lehner (10/6), Ridder (3), Schleier, Herbert (1), Nowack, Ann-Kathrin Müller (1), Anica Müller (1), Kristmann (4), Auracher (1)

 

 

  Autor des Artikels: Bernd Kuger /   Erstellt am: 7. Dezember 2015