Luckys schlagen sich erneut selbst

SU Neckarsulm – SV Remshalden 24:22 (11:12)

Am vergangenen Samstag mussten sich die Damen der SV Remshalden in Neckarsulm knapp geschlagen geben und stehen somit aktuell mit 3:15 Punkten auf Platz 10.

Das Spiel gestaltete sich, wie zu erwarten von Beginn an auf Augenhöhe, so stand es nach 18 gespielten Minuten 5:5. Im Anschluss gelang es den Luckys durch eine konsequente Zusammenarbeit in der Abwehr und gute Entscheidungen im Angriff, insbesondere von Jule Auracher, sich in der 27. Minute auf 7:10 abzusetzen. Doch in den letzten Minuten der ersten Halbzeit schlichen sich dann wieder zu viele Fehler ein, was Neckarsulm ausnutzte und auf 11:12 zum Halbzeitstand verkürzte. Hinzu kam noch, dass Abwehrchefin Ellen Görke durch einen unglücklichen Gesichtstreffer bei einem direkten Freiwurf zur Halbzeit die rote Karte sah.

Auch nach dem Seitenwechsel konnte sich keine der beiden Mannschaften weiter absetzen, Grund dafür waren zu viele technische Fehler und vergebene Chancen auf beiden Seiten. So stand es nach 53 Minuten 20:20. In den letzten 7 Minuten waren die Luckys dann leider viel zu nachlässig in der Abwehr und schlugen sich durch noch mehr Fehler im Angriff schließlich selbst. Lediglich zwei 7-Meter Tore konnten in diesen letzten Minuten noch erzielt werden, während der Gegner noch vier Bälle im Tor unterbringen konnte. Am Ende musste man somit ein unzufriedenstellendes 24:22 hinnehmen.

Es spielten: Melzer, Wahler; Medinger (2), Görke (3), Kübler (2/2), Xander (1), Koltermann (1), Traub (1), Nagler, Auracher (6/2), Schandl (4/3), Haar (2)

  Autor des Artikels: Frauen 1 /   Erstellt am: 29. November 2022