M1: ENGLISCHE WOCHE – DERBY!

Die Corona-Pandemie wirbelt den Spielplan ganz schön durcheinander. Nach der knappen 25:27 (11:16) Niederlage beim Tabellenführer SG BBM Bietigheim, geht es nun Schlag auf Schlag. Bereits am Dienstag (20:30Uhr, Stegwiesenhalle) steht im Nachholspiel das Nachbarschaftsduell gegen die SG Weinstadt auf dem Programm.

Ergebnistechnisch knapp unterlag die SVR dem Tabellenführer Bietigheim. Die hohe Anzahl an Fehler verhinderte eine Überraschung – das alte Leid, was bereits die ganze Saison über einfach nicht abzustellen scheint. Mentaler Knackpunkt waren vermutlich die letzten Minuten der 1. Halbzeit, als man in kürzester Zeit einen 0:3 Lauf kassierte und damit mit 5 Toren Rückstand in die Kabine gehen musste. Die Mannschaft ergab sich aber auch nach zwischenzeitlichem 8 Tore Rückstand nicht ihrem Schicksal und spielte weiter mutig und kämpferisch mit.

Der kommende Gegner aus Weinstadt hinkt den eigenen Erwartungen ebenso hinterher und so trennte man sich bereits im November von Cheftrainer Ralf Volz. Nach dem Trainerwechsel verbuchte man 2 Siege und 2 Niederlagen und steht tabellarisch mit 12:14 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz. Durch die ständigen coronabedingten Spielabsagen absolvierten die Gäste, bei der knappen Heimniederlage gegen Tabellenführer Bietigheim, Anfang Februar ihr letztes Pflichtspiel.

Besser als bei der klaren Hinspielpleite will sich die SVR in heimischer Halle präsentieren. Die Vorzeichen dafür sind allerdings nicht die besten. Personell läuft diese Saison alles andere als geplant und ein Rückschlag nach dem anderen muss verkraftet und kompensiert werden. Zahlreiche Verletzungen verhinderte, dass die Mannschaft nicht ein Spiel in Bestbesetzung absolvieren konnte. Zu allem Überfluss muss Trainer Armin Beller nun auf seinen Kapitän Kenneth Eckstein und Robin Lehner verzichten. Beide stehen erneut auf unbestimmte Zeit nicht mehr zur Verfügung. Dadurch muss der Kader weiter mit Spielern aus der 2. Mannschaft aufgefüllt werden. Dennoch gehen die Hausherren motiviert in die Partie, um das Derby für sich entscheiden zu können.

 

Bericht: Sascha Gauss

  Autor des Artikels: Patrick Hägele /   Erstellt am: 14. März 2022