männliche A-Jugend verliert erstes Heimspiel

Bereits am 21.10. bestritt die männliche A-Jugend ihr erstes Heimspiel in der Stegwiesenhalle. Zu Gast waren die Jungs des HSC Schmiden/Oeffingen.

Nach der Niederlage in Welzheim war die Mannschaft hochmotiviert, die zwei Punkte in Remshalden zu behalten. Aufgrund des ersatzgeschwächten Kaders wurde die Mannschaft von Teilen der mB1 unterstützt.

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an Nick, Nocolai, Carlos und Lukas für euren Einsatz!

Zu Beginn kam die Mannschaft der SVR nur schwer ins Spiel, konnte jedoch mit den Gästen mithalten. Nach 6 Minuten stand es bereits 5:5. Durch eine teils sehr unkonzentrierte Abwehrleistung und unnötige Fehler im Angriff ermöglichte man es den Gästen das Spielgeschehen immer mehr zu dominieren, sodass die SVR zur Pause mit 15:18 zurücklag.

In der Halbzeit wurde zum Einen die fehlende Durchschlagskraft im Angriff, als auch die fehlende Aggresivität in der Abwehr angesprochen, wodurch der Gegner oft zu leichten Toren aus der zweiten Reihe kam.

In Hälfte zwei konnten die Hausherren einiges besser umsetzen. Sie kamen beim 21:23 in der 40. Minute sogar wieder auf 2 Tore ran und setzten den HSC unter Druck. Leider fehlte der Mannschaft in dieser entscheidenden Phase die Cleverness. Schm/Oeff konnte den Vorsprung wieder ausbauen und als Flathmann in der 56. Spielminute zum 25:31 für die Gäste traf, war das Spiel entschieden.

Am Ende reichte auch eine erkennbare Leistungssteigerung zum Spiel in Welzheim nicht und man musste sich mit 28:32 geschlagen geben.

 

Am Sonntag, den 4.11. um 13 Uhr epfängt die männliche A-Jugend den HC Winnenden in der Stegwiesenhalle.
Mit nahezu vollem Kader wollen die Jungs den zweiten Sieg dieser Saison einfahren. Sie würden sich über lautstarke Unterstützung in der Halle sehr freuen!

 

Für die SVR spielten: Hägele, Kieß (beide Tor); Winkler (3), Klein (2), Dietz (7/3), Schuler, Paolino (8/2), Siopidis, Werthmann (4), Palmer (2), Stillner (2), Sigle

Bericht: Alexander Siopidis

  Autor des Artikels: Felix Wiesner