männliche A-Jugend verliert in Welzheim

Am vergangenen Sonntag hieß es früh aufstehen, denn bereits um 11:15 Uhr musste man beim zweiten Sasionspiel in Welzheim ran. Nach einer längeren spielfreien Zeit war die Mannschaft hochmotiviert und wollte an die Leistungen vom Auftaktsieg in Heumaden-Sillenbuch anknüpfen.

Nach anfänglicher Nervosität kam die Mannschaft ordentlich ins Spiel und konnte aufgrund einer soliden Abwehrleistung mit den Gastgebern mithalten. Es entwickelte sich eine ausgeglichene und spannende erste Hälfte, in der sich keine der beiden Mannschaften absetzen konnte. Beim Spielstand von 12:11 ging es mit einem denkbar knappen Rückstand in die Halbzeitpause.

Die Trainer Wiesner und Botschner machten in ihrer Ansprache deutlich, dass der Ball schneller laufen muss und die Spielzüge mit viel mehr Entschlossenheit ausgespielt werden müssen.

Dies gelang der Mannschaft jedoch, wie schon in Hälfte eins, nicht. Viele Angriffe wurden leichtsinnig und unvorbereitet abgeschlossen und nicht konsequent zu Ende gespielt. Dank Patrick Hägele im Tor, der ein überragendes Spiel ablieferte, geriet die Mannschaft nie in einen großen Rückstand. Ab der 50. Minute wurde die Mannschaft unkonzentriert und konnte nicht mehr dagegen halten. Welzheim übernahm in dieser Phase die Kontrolle über das Spiel. Im Angriff bekam die Mannschaft keinen Zugriff mehr und in der Abwehr ließ nicht nur die Konzentration, sondern auch die Motivation deutlich nach. Am Ende musste man sich dann deutlich aber verdient mit 24:19 geschlagen geben.

Jetzt heißt es „Kopf hoch!“ und im Training weiter an den Schwächen arbeiten.

Die mA empfängt am kommenden Sonntag, den 21.10.2018 um 17:15 Uhr den HSC Schmiden/Oeffingen.

Die Mannschaft würde sich über lautstarke Unterstützung sehr freuen!

Für die SVR spielten: Hägele (Tor); Winkler, Dietz (4/3), Gschwind (3), Paolino (4/1), Siopidis, Werthmann (2), Gawaz (1), Palmer (3), Sigle (2)

Bericht: Laurenz Dietz

  Autor des Artikels: Felix Wiesner /   Erstellt am: 19. Oktober 2018