Männliche B-Jugend siegt im ersten Heimspiel

Samstag in aller Früh eröffnete die männliche B-Jugend den großen Heimspieltag in der Stegwiesenhalle. Der Gegner aus Kornwestheim war den Jungs von der vorherigen Saison weitgehend bekannt. Das Ziel vor Spielbeginn war eindeutig: eine Reaktion auf das erste verlorene Spiel der Saison.
Jedoch waren die Jungs auch an diesem Tag nicht von Beginn an hell wach. So war man schon wieder nach ein paar Minuten mit mehreren Toren im Rückstand. Ein Spielstand von 8:11 nach 12 Minuten beantwortet alle Fragen nach einer funktionierenden Abwehrarbeit. Die folgende Spielzeit der ersten Halbzeit war danach geprägt von vielen Fehlwürfen und Unkonzentriertheit auf beiden Seiten. Zur Halbzeit konnte man jedoch den Abstand auf ein 14:15 verkürzen. Trotz dieses offensichtlich knappen Ergebnisses konnte man mit der ersten Hälfte überhaupt nicht zufrieden sein.
Die 10 Minuten der Halbzeitpause wurden daher von den Trainern so genutzt um den Spielern nochmals das Ziel des heutigen Tages vor Augen zu führen. Selbstbewusster verließ man die Kabine und ging mit breiter Brust auf das Spielfeld. Sofort nach Anpfiff war eine Reaktion der Mannschaft zu erkennen. Die Abwehr arbeitete miteinander und alles wurde dynamischer. Jedoch kam man trotz dieser deutlichen Steigerung nicht dazu sich einen größeren Vorsprung zu erspielen. Erst nach 5 weiteren Minuten platzte endlich der Knoten. Innerhalb 7 Minuten konnte man sich mit einem 6:0 Lauf die erste größere Führung sichern. In der restlichen Zeit des Spiels wurde der zuvor erkämpfte Vorsprung nur noch verwaltet. Und so konnte man am Ende, keinen sicheren, aber den ersten Sieg der noch jungen Saison einfahren. Die Partie endete mit 33:29. Eine richtige Reaktion konnte man noch nicht zeigen aber es war ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.

Ein großes Dankeschön für die Unterstützung an diesem Morgen. Am 11. Oktober steht das nächste Heimspiel der Mannschaft in der Stegwiesenhalle an. Das Spiel gegen den HB Ludwigsburg findet um 18 Uhr statt.

Es spielten: Luca Mazzei, Nikolai Zeitler, Florian Kussinger, Dominic Paolino, Luca Sigle, Nick Widmann, Moritz Wiesner, Finn Strathmann, Daniel Staiger, Nils Eilers, Florin Illg, Kai Schweikhardt

Kai Schweikhardt

  Autor des Artikels: Kai Schweikhardt /   Erstellt am: 29. September 2015