Männliche C1 bleibt im Rennen um die Plätze im HVW

 

Nachdem man letzte Woche bei der Bezirksquali Gruppenzweiter geworden ist, ging es diese Woche gegen die SG Weinstadt und den HSC Schm/Oeff. Wollte man auch hier eine Runde weiterkommen, so musste mindestens ein Spiel gewonnen werden.

 

IMG-20160430-WA0009

 

Konnte man doch endlich wieder vollzählig auflaufen, so mussten wir leider gleich in der Aufwärmphase auf Timo verzichten, der sich leider am Handgelenk verletzte, gute Besserung.

Im ersten Spiel gegen unsere Nachbarn aus Weinstadt ging es daher schon um sehr viel. Beiden Mannschaften war die Nervosität anzumerken. Zu Beginn prägten einige unnötige  Ballverluste das Spiel, so dass Weinstadt mit 1:0 in Führung ging. Erst in der 5. Minute gelang uns der Ausgleich.Bis zum 2:2 konnte Weinstadt ausgleichen, dann aber ging ein Ruck durch die Mannschaft. Die Abwehr stand wie eine eins und es war kaum ein durchkommen für Weinstadt. Im Angriff wurden schöne Akzente gesetzt so dass wir zum 7:3 erhöhten.  Beide Torwarte sorgte immer wieder für einen sicheren Rückhalt, so dass wir nun auch durch Gegenstöße zum Erfolg kamen. Weinstadt hatte nichts mehr entgegen zu setzen und wir gewannen verdient mit 13:7.

Eigentlich waren wir nun schon für die nächste Runde qualifiziert, wollten uns aber dennoch gegen die Heimmannschaft des HSC  beweisen.

Schmoeff erwischte den besseren Start und ging mit  2:0 in Führung. Aber die Jungs zeigten auch hier wieder tollen Kampfgeist und glichen bis zum 3:3 aus. Die Abwehr war an diesem Tag unser Paradestück. Schmoeff konnte noch bis zum 4:4 mithalten, dann zogen wir auf 8:4 davon. Für unsere Gegner gab es kaum mehr ein Durchkommen, sogar in Unterzahl kassierten wir keinen Treffer, was wieder für die tolle Abwehr sprach. Am Ende stand es 10:6 und wir waren als 3. des Bezirks für die nächste Runde qualifiziert.

Nun sind wir gespannt, wohin und gegen wen es uns am 05. Juni verschlägt, wenn es in Runde 1 der HVW Quali für die noch junge Truppe weitergeht.

Es waren dabei: Joshua, Luca, Arian, Moritz, Marc, Lenny , Fabian, Nick, Finn, Timo, Louis und Carlos

  Autor des Artikels: Oliver Klein /   Erstellt am: 1. Mai 2016