Männliche C1 IBOT Teil 2

Am Samstag morgen mussten wir leider nach sehr kurzer Nacht schon um 6.30 Uhr aufstehen. Nach einem kleinem Frühstück im Klassenzimmer ging es in die Halle zum Aufwärmen.

Anpfiff  war 7.30 Uhr und wir waren hellwach. Nach 30 Minuten gingen wir gegen Budenheim mit 18:13 als Sieger vom Platz. Die Freude war groß, wusste man doch überhaupt nicht ob wir als junge Mannschaft hier bei diesem hochklassigen Turnier mithalten können.

Danach hatten wir etwas Zeit und konnten ausgiebig frühstücken.

Unser zweiter Gegner an diesem Morgen waren die Jungs aus Slowenien von  Moski rokometni klub Krka. Leider hatten wir gegen die uns körperlich aber auch spielerich sehr übermächtige Mannschaft nicht den Hauch einer Chance und verloren mit 11:20.

Nun hieß es Kräfte sammeln und ausruhen. Die Jungs chillten im Klassenzimmer und einige angereiste Eltern verbrachten die Zeit bis zum nächsten Spiel im schönen Biberach.

Unser letztes Spiel an diesem Tag gegen Potsdam stand dann so gegen 16.30 Uhr auf dem Programm. Hier mussten wir nun gewinnen, wenn wir uns die Chance auf das Halbfinale noch offen halten wollten. Gesagt getan, dieses Spiel entschieden wir dann mit 17:9 für uns.

Nun sind wir Gruppenzweiter und müssen den Sonntag Vormittag noch abwarten ob wir als einer der 3 besten Gruppenzweiten ins Viertelfinale einziehen dürfen oder ob wir um die Plätze 9-12 spielen.

Den Samstag ließen wir mit einer leckeren Pizza beim Italiener und einem langen Spieleabend ausklingen oder war es vielleicht schon Sonntag früh?

Und vielen Dank an den  Osterhasen von heute morgen …..

hier wieder ein paar Bilder:

  Autor des Artikels: Oliver Klein /   Erstellt am: 16. April 2017