männliche Jugend B Württemberg-Liga Staffel 1 SV Remshalden – SV Fellbach 33:28 (13:7)

Revanche geglückt

Im Sommer bei der Quali-Runde zur Baden-Württemberg Oberliga hatte der SV Fellbach noch knapp die Nase vorne, konnte sich aber genauso wenig wie die SV Remshalden für die höchste B Jugend Spielklasse qualifizieren. Im erneuten Aufeinandertreffen auf Verbandsliga Niveau in der sehr ausgeglichenen Staffel1, wo jeder jeden schlagen kann, hatte nun die gelb-blauen Gastgeber das bessere Ende für sich.

Eine defekte Jalousie und tiefstehende Sonne in der Stegwiesenhalle wollten die Gäste nach gewonnener Platzwahl für sich nutzen, doch die Heimmannschaft ließ sich dadurch nicht beirren, und legte direkt 3:0 Treffer vor.  Fellbach wurde nervös und verzeichnete anfangs die deutlich höhere Fehlerquote. Beim 9:2 nach 15 Spielminuten hatte das Heimteam aber auch etwas mehr Glück mit mutigen Rückraumwürfen, die von der Abwehr leicht abgefälscht schwer zu halten waren. So war auch klar, dass der Halbzeitstand von 13:7 etwas über die wahren Kraftverhältnisse hinwegtäuschte.

Fellbach kam besser und deutlich entschlossener zurück. Till Wente setzte nun kraftvolle Akzente und hatte mit 8 Treffern in der zweiten Hälfte sein Visier scharf gestellt, um doch noch zum überragenden Torschützen zu avancieren.  Aber näher als 4 Tore ließ der weiterhin vielseitige und effektive Angriff der SVR die Gegner nicht herankommen.

In Minute 33 nahm dann zunächst das Remshaldener Trainerteam eine taktische Auszeit, was mit einem 4:0 Lauf auch sofort Wirkung zeigte. Doch Fellbach gab nie auf, antwortete seinerseits mit einem Team Timeout und nutzte eine 2min Überzahl um ebenfalls 0:4 Treffer zu erzielen. Bis zum Schluss wurde mit unterschiedlichsten Deckungsvarianten agiert. Am verdienten Ergebnis zugunsten der SVR änderte das aber nichts mehr.

Das nächste Derby steht am kommenden Samstag, den 24.Nov 18:15,  vor der Türe, wenn es heißt, in Weinstadt Beutelsbach den Spitzenplatz zu verteidigen.

  Autor des Artikels: Thomas Weisshar