mB1: Mehr Arbeit als Spiel…

Der 28:22 Auswärtssieg der mB1 in Winnenden am Samstag war völlig verdient und letztlich auch nie wirklich gefährdet. Trotzdem war es ein hartes Stück Arbeit, die Winnender in die Knie zu zwingen und den zweiten Sieg im dritten Spiel einzufahren.

Garant dafür war die über weite Strecken gute Abwehrarbeit des SVR-Teams. Lediglich die linke Angriffsseite der Winnender konnte sich in der ersten Hälfte immer mal wieder durchsetzen und erfolgreich abschließen. Der Innenblock in der SVR-Abwehr aber stand solide und zeigte deutlich mehr Gegenwehr, als bei der Auswärtsniederlage vor zwei Wochen in Stuttgart. Vor allem Anton, sowie Louis und Finn machten die Mitte dicht und entsprechend ging es mit 13:9 in die Pause.

Direkt nach der Pause nahm sich das Team dann aber eine kurze Schwächephase und ließ Winnenden völlig unnötig wieder herankommen. Eine 4-Tore-Serie durch zwei mal Lenny, Jakob und Yannik sorgte dann aber wieder für klare Verhältnisse. Auch die Auszeit brachte keine Wende mehr für Winnenden. Im Angriff konnten über das gesamte Spiel vor allem Lenny mit 9 Toren und unsere starken Außen Timo und Stocki mit 5 bzw 7 Treffern überzeugen und immer wieder nachlegen.

Auch wenn es teilweise nicht komplett rund lief, etwas holperte und unnötige Hektik aufkam – ein verdient erarbeiteter Sieg war es allemal. Und damit auch eine gelungene Generalprobe für das anstehende Derby gegen Weinstadt in 2 Wochen.

Es spielten:
Luca, Paul I., Louis, Lenny, Jakob, Stocki, Timo, Anton, Yannik, Finn, Ben

 

Bericht: Markus Pokorra

  Autor des Artikels: Felix Koltermann