mB2: Klare Sache in CaMüMax…

Das Ergebnis stimmt – mit einen klaren 19:32 Auswärtssieg bei der HSG CaMüMax hat unsere mB2 weiterhin souverän die Tabellenführung verteidigt und steht weiter mit blütenweißer Weste an der Tabellenspitze.

Dennoch war der Sieg mehr Arbeit, als das Ergebnis letztlich aussagt. Während die SVR in Bestbesetzung antreten konnte, traf man auf einen ersatzgeschwächten Gegner, der sich zu Beginn schwer tat. So konnten die SVR-Jungs schnell eine 0:4 Führung herausspielen und diese auch in der Folge Schritt um Schritt ausbauen. Bis zur 15 Spielminute wurde im Angriff in jeder Minute ein Treffer erzielt. Vor allem in der Geschwindigkeit hatten die Jungs deutlich zugelegt und ein konsequenter Ben warf alleine in der ersten Hälfte starke 8 Treffer.

Trotz souveräner Halbzeitführung von 8:19 gab es dann vor allem in Hälfte 2 aber auch etliche Wehrmutstropfen. Die Abwehr stand zunächst nicht mehr komplett sattelfest, nach vorne wurde komplizierter und hektischer gespielt und mindestens ein halbes Dutzend teilweise komplett freie Würde vergeben. Näher als zum 17:23 Zwischenstand konnte das Heimteam aber nie verkürzen und zum Ende hin bauten dann vor allem Tim und Manu aus dem Rückraum den Vorsprung wieder weiter aus. Hinten stand dann letztlich die Abwehr vor allem im starken Mittelblock wieder und so konnte CaMüMax in den letzten 12 Minuten nur noch zwei Treffer erzielen. In Summe keine 20 Tore bekommen und über 30 selbst gemacht – bei allem Licht und Schatten ein versöhnliches Ergebnis mit dem das Team gut leben kann.

Nach einer nun folgenden spielfreien Woche geht es dann am 01.12. zu Hause gegen den Tabellenvorletzten Gerlingen – es gilt bis dahin an den Verbesserungspotentialen zu arbeiten und dann die weiße Weste zu bewahren.

Es spielten:
Nico, Finn, Ben, Jorgo, Tim, Jan, David, Manu, Levi, Marcel, Benni, Yanic, Loris

 

Bericht: Markus Pokorra

  Autor des Artikels: Felix Koltermann