mC1: Auswärtsniederlage – unnötig aber verdient…

Mit 28:24 mussten unsere Jungs der mC1 am Wochenende in Alfdorf/Lorch eine bittere Niederlage einstecken. Bitter vor allem deswegen, weil der Gegner eigentlich zu packen war, sich unser Team aber letztlich selbst geschlagen hat.

 

Nach einer guten Trainingswoche und konzentriertem Aufwärmen standen die Zeichen gut, dass wir uns den zweiten Auswärtssieg holen. Dennoch war schon nach 10 Minuten klar, dass es heute schwer werden würde. Im Angriff fehlte die letzte Konzentration, mindestens 10 Abschlüsse fanden in der Anfangsphase nicht ihr Ziel, sondern landeten am Gestänge, neben dem Tor oder wurden vom guten Alfdorf-Lorcher Keeper entschärft.

In der Abwehr fehlte dagegen immer wieder der Zugriff, vor allem gegen einen körperlich teilweise überlegenen Rückraum und gute Außen. Die Vorentscheidung fiel dann in den Minuten vor der Halbzeit, als ein paar schnelle Gegenstöße der Alfdorf-Lorcher den 16:10 Vorsprung zur Halbzeit bedeuteten.

 

Mit klaren Botschaften und einem ordentlichen Wachrütteln ging es dann in die zweite Hälfte. Diese wurde dann ausgeglichen gestaltet und mit einigen gelungenen Aktionen kam man wenigstens auf bis zu 4 Tore heran. Dennoch reichte es am Ende nicht, nochmals ernsthaft in Schlagdistanz zu kommen. Dem Team wurde klar vor Augen geführt, dass mit weniger als 100% nichts zu holen ist und ein paar Minuten mit voller Energie und Einsatz nicht ausreichen, um einen solchen Gegner zu schlagen. Schade, mit mehr Einsatz, mehr Konzentration und clevererem Spiel wäre da deutlich mehr drin gewesen.

 

Mit 4:4 Punkten finden wir uns jetzt im Mittelfeld der Tabelle wieder und müssen gegen durchaus ambitionierte und starke Gegner in den nächsten Wochen sicher anders auftreten, um weiter Punkte einzufahren.

 

Es spielten: Nico, Finn, Jorgo, Tim, Lukas , Julian, Marius, Ben, Yannik, Felix, Leon 

  Autor des Artikels: Felix Koltermann