mC1: Die drei ??? und die Heimpleite…

Eine deutliche und verdiente 11:22 Heimpleite setzte es für unsere mC1 am Sonntag in der Stegwiesenhalle gegen die mC1 von Schmiden/Oeffingen.

 

Sowohl dem Team wie auch den Trainern standen danach 3 große Fragezeichen auf der Stirn:

Wo war unsere hervorragende Abwehrleistung aus dem Derbysieg letzte Woche in Weinstadt geblieben ?

Woher kommen die vielen technischen Fehler und die fehlende Konsequenz und Kreativität im Angriff ?

Und war das wirklich das gleiche Team, das bisher 2 gute Spiele hingelegt und die Woche über sehr ordentlich trainiert hatte ?

 

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: Von Anfang an waren die Jungs im Hintertreffen und bereits nach 7 Minuten beim Stand von 1:5 zogen die Trainer die erste Auszeit. Aber auch die wenigen klaren Ansagen brachten keine wirkliche Änderung und so zog SchmOeff folgerichtig bis zur Pause auf 3:11 davon. Sowohl in der Abwehr, wie auch im Angriff konnten die Jungs dabei nicht ansatzweise an die guten Leistungen der Vorwoche anknüpfen. Es fehlte Konsequenz, an Kreativität und dem unbedingten Willen. Drei Tore in einer Halbzeit sprechen dann auch eine deutliche Sprache.

 

Nach der Halbzeit war dann wenigstens eine leichte Besserung zu spüren und das Spiel konnte einigermaßen ausgeglichen gestaltet werden. Dennoch ließen die Schmidener nichts anbrennen und gewannen letztlich völlig verdient mit 11:22. Jetzt gilt es in der kommenden Woche den Kopf wieder nach oben zu nehmen und an die Dinge anzuknüpfen, die das Team bis daheim gut umgesetzt hatte. Nur so werden wir am nächsten Wochenende in Alfdorf/Lorch etwas zählbares mitnehmen können.

 

Es spielten: Nico, Finn, Jorgo, Tim, Lukas F, Lukas L, Julian, Marius, Ben, Yannik

 

Bericht: Markus Pokorra

  Autor des Artikels: Felix Koltermann /   Erstellt am: 1. Oktober 2018