mc1 verteidigt die Tabellenführung

Zum letzten Vorrundenspiel in der VK-4 musste die mJC1 bei der Spielgemeinschaft Habo Bottwar antreten. In diesem ging es für HABO um das Sichern des 2. Platzes, der für einen Startplatz in einer der beiden Oberligen berechtigen würde. Der SV Remshalden war nach dem Sieg letzte Woche bereits qualifiziert und wollte das Spiel als Vorbereitungsspiel für die kommenden schweren Aufgaben nutzen. Da Nick im Urlaub war, spielte man zum ersten Mal komplett ohne einen “alten” und wollte es den körperlich überlegenen, aber auch technisch gut ausgebildeten Jungs der HABO möglichst schwer machen.

Das Spiel begann wie bereits das Hinspiel, mit krachenden Würfen der Gastgeber, die Josh so um die Ohren pfiffen, vorne konnte man jedoch dank schnellem Passpiel und guten Sperren von Louis immer wieder Lücken in der 6:0 Abwehr der HABO Jungs finden. Bis zum Halbzeitstand von 14:14 legten die Gastgeber meist ein oder zwei Tore vor, der SV Remshalden glich stets aus.

In der Halbzeit wurden die Jungs motiviert weiter dagegen zu halten, man wollte das Spiel möglichst lange offen halten und sein Bestes geben. Dieses Vorhaben scheiterte fast nach bereits 6 gespielten Minuten in Halbzeit zwei, nach dem 19:15 zog man die grüne Karte und stellte nochmals in der Abwehr und im Angriff um. Die immer wieder angeordnete Manndeckung gegen verschiedene Spieler der Remshaldener hatten die Gäste etwas aus dem Konzept gebracht. Bis zum 26:22 spielte man wieder auf Augenhöhe und HABO erstickte jeden Versuch, näher heran zu kommen im Keim, brachte die Gäste durch eine deutlich stärkere Abwehrleistung immer wieder in Zeitspielnot, welche nur durch geduldiges Ausspielen von Angriffen sowie auch einer Portion erzwungenes Glück den SVR nicht weiter in Hintertreffen brachte.

Kampflos geschlagen geben wollte man sich nicht, auch wenn die Partie beim 30:26 knapp vier Minuten vor Ende bereits entschieden schien. Mit nochmal neuen Anweisungen von der Trainerbank, kleinen Absprachen im Angriff, sowie mit gutem Verschieben und Helfen in der Abwehr konnte man die letzten Angriffe von HABO abwehren und vorne mit letzter Kraft Lücken in der Abwehr finden. 40 Sekunden vor Ende erzielte man den Anschlusstreffer, HABO ließ sich nun extrem viel zeit, ohne dass passives Spiel angezeigt wurde. Die Sekunden schienen schon aussichtslos herunterzuticken, als es Lasse gelang, einen Pass abzufangen. Während des Gegenstoßes konnte er den mitgelaufenen Finn mustergültig bedienen und er ließ dem Torwart zwei Sekunden vor Ende keine Chance und erzielte den Ausgleichstreffer.

So endete das Spiel 31:31 unentschieden, ein Ergebnis, mit dem sowohl HABO als auch Remshalden in die Oberliga einziehen werden. Ein Kompliment geht an die Spieler, die sich nie aufgegeben haben und bis zum Schluss alles versucht haben, um sich bestmöglich zu verkaufen. Mit diesem unerwarteten Punktgewinn schmeckte die Pizza beim gemeinsamen Festmahl von Mannschaft samt Familie auch gleich viel besser, und gemeinsam ließ man den Abend in der Pizzeria Santa Lucia ausklingen.

img-20161030-wa0019

Jetzt heißt es für die Jungs erst einmal durchschnaufen, und sich auf neue Herausforderungen im Wettkampf mit den besten Spielern Württembergs freuen.

Es spielten: Josh, Luca; Lenny, Fabi, Arian, Timo, Carlos, Louis, Marc, Moritz, Lasse, Finn

  Autor des Artikels: JD /   Erstellt am: 31. Oktober 2016