mC2: Auswärtsieg mit dreifach Schmerzen…

Die positiven Punkte beim 20:13 Auswärtssieg unserer mC2 in Alfdorf/Lorch lassen sich in einem Satz zusammenfassen:
Pflichtaufgabe erledigt, damit 2 Punkte beim Tabellenletzten eingefahren und eine ordentliche Torhüterleistung von Nico. Das wars dann aber auch…

 

Insgesamt war dies sicher die schlechteste Saisonleistung, die die Jungs bisher auf die Platte gebracht haben. Viele technische Fehler, unpräzise Abschlüsse, eine verhaltene Körpersprache, ungewohnte Lücken in der Abwehr.
Mit einer überschaubaren 8:4 Führung ging es in die Halbzeit. Dort gab es entsprechend klare Ansagen vom Trainerteam, das an der Seitenlinie sichtlich Schmerzen erlitt. Aber auch die zweite Hälfte brachte viel Krampf und wenige wirklich durchdachte, gelungene und konsequent gespielte Aktionen, die noch in der letzten Woche beim Heimsieg gegen den Tabellenführer so locker und leicht von der Hand gingen.

Zu allem Überfluß musste unser Team dann noch zwei schmerzhafte Verletzungen verbuchen, die für beide mit anschließenden Untersuchungen in der Klinik und eventuell längeren Ausfällen endeten. Gute Besserung Jungs und kommt schnell und stärker wieder zurück…

 

In Summe also ein teuer erkaufter Sieg, bei dem wir uns das Leben völlig unnötig selbst schwer gemacht haben. Und genügend Impulse für Trainer und Team, im Training der kommenden Woche hart zu arbeiten und die Aufgaben am kommenden Wochenende wieder in anderer Verfassung anzugehen.

 

Es spielten:
Nico, Finn, Jakob, Paul W., Paul S., Benni, David, Jorgo, Ben, Levi, Justin, Marci, Tim

 

Bericht: Markus Pokorra

  Autor des Artikels: Felix Koltermann /   Erstellt am: 28. Januar 2018