mC2: Der Team-Wille zum Sieg

Mit dem Schlusspfiff stand ein 24:20 Heimsieg auf der Tafel.
Die 50 Minuten davor hatten den Jungs gegen einen starken Gegner aus Hohenacker-Neustadt aber alles abverlangt.

Wieder einmal war der breite Kader, der Teamgeist, das gegenseitige Aushelfen und Anfeuern und der Wille des gesamten Teams der Garant für den Sieg. Von den Torhütern über einen guten Mittelblock und klasse Aktionen über Außen, bis hin zu den Jungs, die es letztlich nicht in den Kader geschafft hatten – alle hatten heute einen Anteil am Sieg.

Wie bereits bei der letzten Partie war auch heute der Start etwas holprig. Folgerichtig war die Partie ausgeglichen und Hohenacker, die vor allem über starke Außen überzeugten, immer 1-2 Tore vor. Erst kurz vor der Pause konnte sich Justin zwei mal mit starkem Abschluss aus dem Rückraum durchsetzen und damit die Führung zur Pause erzielen.

Nach dem Wechsel bekam die Abwehr die Hohenacker-Außenspieler dann besser in den Griff und im Angriff wurden die Lücken jetzt konsequenter genutzt. Ein starker Jakob und gute Aktionen über die linke Seite von Levi und Paul sorgten schließlich für einen Sieg, der erst in den letzten Minuten deutlicher wurde.
Vor dem letzten Spiel der Hinrunde gegen den MTV Stuttgart sind wir damit voll auf Kurs. Und mit 4 Siegen in Folge ist nun auch genügend Selbstvertrauen im Team vorhanden, auch kritische Spielsituationen zu meistern.
Mit einer weiter konstanten Leistung und vollem Fokus sollte das Überwintern auf Platz 2 möglich sein.

Es spielten:
Nico, Luca, Finn, Jakob, Paul W., Paul S., Tim, Jorgo, Ben, Levi, Justin, Marci, Yannik

 

Bericht: Markus Pokorra

  Autor des Artikels: Felix Koltermann /   Erstellt am: 27. November 2017