Mit starker Teamleistung zum verdienten Sieg

Nach dem Unentschieden am vergangenen Wochenende hatten die Mädels der weiblichen A- Jugend noch etwas gut zu machen und kämpften um die wichtigen zwei Punkte auswärts in Waiblingen. Mit nur zwei Auswechselspielern war es keine gute Voraussetzung für das Spiel.
Doch war es wohl kein Problem für die Mädels, mit einer starken Teamleistung einen schnellen Angriff zu spielen und ein Tor nach dem anderen in das gegnerische Netz zu treffen. Die  ausgewogene Torbilanz innerhalb vom Team verdeutlicht das Ganze nochmal. Ab der 15. Spielminute konnte man sich absetzen und lag ab dann immer in Führung. Sehr gut in das Team haben sich die zwei B Jugendlichen integriert. Laura und Luna zeigten eine starke Leistung auf dem Feld.
Mit einem Halbzeitstand von 17:23 wechselte man die Seiten.

Emmelie Beitlich (19 Tore), eine gute Linkshänderin der Waiblinger, bekam man nicht wirklich in den Griff. Dafür muss sich das Trainerteam für das Rückspiel etwas einfallen lassen.
Weiterhin prägte ein schnelles Angriffsspiel der SVR den weiteren Spielverlauf und man überlief die Waiblinger Mädels mit klaren Aktionen. Trotz der Manndeckung auf Spielmacherin Sara Kuhrt, stellte das Team in allen Hinsichten sein Können unter Beweis. In der 55. Spielminute lag man mit 7 Toren in Führung und der Sieg war uns nicht mehr zu nehmen. Am 1.10. findet das nächste Spiel in Schorndorf statt und man will an die Leistung vom Samstag anschließen.

Danke an die mitgereisten Zuschauer für die tatkräftige Unterstützung.

Für die SVR spielten: Lucie Bareis (Tor), Sara Kuhrt (14/4), Catherina Koltermann (4), Jasmin Lumm (2), Michelle Bechtle (2), Samira Passon (7), Luna Passon (7), Samira Pfeiffer, Laura Sattler (3)

Bericht: Sarah Nowak

  Autor des Artikels: Birgit Koltermann /   Erstellt am: 24. September 2017