MJC – Solider Start in die Oberliga-Saison

Ohne sich mit Ruhm zu bekleckern startete die MJC ihr zweites Jahr in der Oberliga. Ohne den immer noch verletzten Moritz und den in Schottland weilenden Finn wartete mit der JSG Echaz-Erms ein unangenehmer Gegner auf die Jungs aus dem Remstal. Recht souverän hatten sich die Gastgeber für die Oberliga qualifiziert, und schon am EMAG-Cup in Göppingen hatte man gesehen, dass die Jungs von der Erms durchaus Handball spielen können. Etwas zu zaghaft und verspielt startete Remshalden in die Partie, die letzte Konsequenz in Abwehr und auch im Angriff fehlte und so pendelte das Spiel hin und her, mit leichten Vorteilen für die SVR. Verdient letztendlich war der Halbzeitstand von 10:15. Zielstrebiger kam man aus der Kabine, und konnte recht schnell den Vorsprung auf 10 Tore erhöhen (14:24, 34min). Damit war das Spiel gelaufen und die Gäste nutzten die Zeit, verschiedene Konstellationen zu testen. Erfreulich auch, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Nächste Woche empfängt man zum Heimspielauftakt die JSG Deizisau-Denkendorf, ein vollkommen unbekannter Gegner, Anpfiff ist um 15:15 in der Stegwiesenhalle in Geradstetten, über eure Unterstützung würde sich die C-Jugend freuen.

Es spielten: Luca Hutt, Timo Sattler, Fabian Lucas, Carlos Schuler, Lenny Stöhr, Arian Pleißner, Lasse Siebel, Louis Scholl, Marc Klein, Anton Feierabend, Joshua Scheiner

  Autor des Artikels: JD /   Erstellt am: 18. September 2017