MJC1 in Göppingen

Sonntag, 15:50 Zweites Spiel in der Oberliga, zwei Minuten gespielt und glech 2:0 hinten. Die starken Göppinger überrollten die Jungs aus Remshalden, ein zu langsames Umschalten und eine zu zaghafte Abwehr machte den Gastgebern ein leichtes Spiel. Zum Glück reichten diese zwei Minuten, um den Kampf anzunehmen. Von dort an verteidigten die Gäste besser, spielten im Angriff flüssiger und konnten sich das ein oder andere Mal durch die kompakte 3:2:1 Abwehr der Göppinger kombinieren. Ebenso knüpfte Josh im Tor an seine gute Leistung vom Bittenfeldspiel an. Trotz allem waren die körperlich überlegenen Göppinger immer wieder in der Lage, Zweikämpfe zu gewinnen um dann direkt abzuschließen oder perfekt den Nebenmann in Szene zu setzen. Bis zum Halbzeitstand von 16:14 konnte Göppingen die jungen Remshaldener auf Distanz halten.

Man war zufrieden mit der bisher gezeigten Leistung, wollte im zweiten Durchgang nochmal eine Schippe drauf legen. Man agierte taktisch nun mit zwei Kreisläufern, und war beim 21:20 wieder in Schlagdistanz, die Göppinger nahmen eine Auszeit um sich neu einzustellen. Hier fand Gerold Gottschling wohl die besseren Worte, denn die Göppinger konnten nun fünf Tore in Folge erzielen, auch eine Remshaldener Auszeit konnte dem zunächst nicht entgegen wirken. Geschlagen geben wollte man sich aber nicht, die Jungs kämpften sich bis zum 26:23 nochmal heran. In den letzten acht Minuten konnte man jedoch nur noch einmal treffen, scheiterte zu häufig am guten Göppinger Torhüter. In der Abwehr musste man etwas riskieren, jedoch konnte daraus kein Kapital gewonnen werden, die Göppinger trafen noch 4 Mal bis zum Endstand von 30:24.

Aus Trainersicht geht ein gutes Zeugnis an die Jungs, man hat mit einer starken Mannschaft lange mithalten können und sowohl im Angriff als auch in der Abwehr eine gute Leistung gezeigt. Wenn man allerdings gegen die Top-Mannschaften des Bezirks mithalten will, so darf man wenige bis gar keine leichten Fehler machen, und freie Torwürfe müssen im Tor untergebracht werden. Hier müssen wir weiter an uns arbeiten, aber das werden wir auch.

Jetzt freuen wir uns auf das letzte Spiel vor den Weihnachtsferien gegen Bietigheim, angespielt wird am Samstag 16:30 Uhr in der Stegwiesenhalle in Geradstetten.

Es spielten: Josh, Luca, Arian, Finn, Timo, Lasse, Carlos, Louis, Lenny, Fabi, Nick, Marc

Es drückten krank zu Hause die Daumen: Moritz

  Autor des Artikels: JD /   Erstellt am: 12. Dezember 2016