mJC1 oben auf

SVR – H2Ku 30:23

Revanche geglückt. Die unglückliche Niederlage in Herrenberg wett zu machen, war nicht das einzige Ziel in diesem Spiel. Ein Erfolg wäre auch gleich bedeutend mit der Qualifikation für die Oberliga. Da spielen bis März die zehn besten Teams in Württemberg in zwei 5er Staffeln + und unsere mit nur einer Ausnahme 2003er Jungs unter den Top10 Jahrgang 2002 völlig überraschend mit? Schon beinahe unwirklich diese Vorstellung…

Doch eins nach dem anderen: mit dem ersten Angriff wurde gleich die Führung erzielt und ein kleines Ausrufezeichen gesetzt, dass die Gastgeber hellwach und zielstrebig in diese Partie starten. Zunächst blieb es bis zum 4:4 spannend, bevor unsere Remshaldener eine 15:13 Führung mit in die Halbzeit nahmen. Etappenziel erreicht.

svr-mjc1-oben-auf

Aber die Haslach Herrenberg Kuppinger Gäste konterten mit einem 4:0 Lauf direkt nach Wiederanpfiff und gingen ihrerseits mit 15:17 in Front. Die Reaktion folgte prompt – AUSZEIT! – und fruchtete mit nun 5 SVR Toren in Folge. Bis zur 35. Spielminute blieb es ausgeglichen.

Dann steigerten sich die heimische Abwehr samt Torhüter und auch im Angriff schlossen die Gastgeber viel konsequenter ab, so dass mit dem Blick für den freien Mitspieler am Ende ein vielleicht etwas zu deutlicher Sieg heraus kam. Aber darum ging es ja gar nicht mehr. Schon ein Unentschieden hätte gereicht, um den Aufstieg in die höchste Spielklasse bereits ein Jahr früher zu erreichen, als urprünglich erhofft.

Dass wir in unserer ersten C Jugend Saison dort an den riesigen Herausforderungen noch schneller wachsen müssen, und bestimmt auch Lehrgeld zahlen, ist allen bewusst.

Oberliga wir kommen.

 

  Autor des Artikels: Thomas Weisshar /   Erstellt am: 23. Oktober 2016