mJC1 vs BBM 27:35 (15:17)

Keine schöne Bescherung, sondern Knecht Ruprecht zu Besuch.

Nicht nur die beiden krankheitsbedingten Ausfälle Marc & Moritz hatte es kalt erwischt – auch der Plan B und C führte vergangenen Samstag irgendwie auf’s Glatteis – so dass in der württembergischen Oberliga gegen Bietigheim Bissingen Metterzimmern den Zuschauern nur ein Viertele lang warm werden konnte, als das Feuer gerade mal 12,5min bis zum 9:9 brannte. Doch dann erlosch mehr und mehr die Zuversicht gegen einen starken Gegner. Nur noch SVR Statistiker hätten ihre Freude gehabt an einem Spiel, das von Linkshändern dominiert wurde, die gefühlt beinahe die Hälfte aller Tore erzielten. Unsere Gäste verteilten jedoch keine Geschenke, und zogen kontinuierlich gegen unsere 11 SVR Freunde davon, die gerade in der Defensive mehr und mehr in den Winterschlaf zu fallen drohten.

Da kommen ein paar besinnliche Tage und ein guter Rutsch jetzt vielleicht gerade recht, bevor wir uns dann im neuen Jahr mit mehr Mut den Herausforderungen stellen. Gute Vorsätze sind bestimmt genügend da, im Konzert der ganz Großen mitzuspielen, aber die Wunschzettel der Konkurrenz sind sicherlich genauso gespickt. Jetzt heißt es erstmal die erste Stufe zünden und nicht gleich vom Feuerwerk und Konfettiregen zu träumen.

In diesem Sinne: Kopf hoch, schnaufen & starten wir erst mal durch und dann lassen wir es krachen!

 

  Autor des Artikels: Thomas Weisshar /   Erstellt am: 19. Dezember 2016