Pflichtsieg der männlichen A-Jugend

Bezirksliga, mA:
SV Remshalden – MTV Stuttgart 46:28

Die Mannschaft um das Trainerteam Andreas Huber und Dennis Baret fand zu Beginn nicht ins Spiel und so konnte das Team aus Stuttgart den Spielstand durch einfache Rückraumtore ausgeglichen halten. Der neuformierte Mittelblock fand wenig Zugriff auf den einzig starken Rückraumspieler der Gäste. Zur Mitte der ersten Halbzeit kam die SVR immer mehr ins Spiel. Eine stabilere Abwehr und eine verbesserte Geschwindigkeit im Angriff führten zu einer bis dahin souveränen Führung beim Spielstand von 17:9. Doch dann kam der gewohnte Schlendrian in das Spiel der Remstäler. Die Konzentration und Sicherheit im Spiel konnte nicht hoch gehalten werden und so ging es mit einem ernüchternden Spielstand von 20:15 in die Halbzeitpause.
Klares Ziel in der zweiten Halbzeit war es, die Gegentore durch eine stabile 6:0 Abwehr in einem ordentlichen Rahmen zu halten. Doch wiederum kam der Rückraum der Gäste zu einfachen Tore aufgrund einer mangelnden Abwehrleistung. Das Spiel nach vorne konnte in der zweiten Hälfte verbessert werden und durch einige Gegenstoßtore und schön heraus gespielte Tore im Positionsspiel, standen am Ende 46 Tore auf der Seite der SVR.
Trotz des deutlichen 46:28 Sieges der männlichen A-Jugend offenbarten sich jedoch vor allem Probleme in der Abwehr, die bis zum nächsten Spiel in Fellbach beseitigt werden müssen, um die Chancen im Kampf um die Meisterschaft hoch zu halten.

Es spielten: Niklas Rommel, Oliver Botschner (7), Alex Fellmeth (5), Manuel Staiger (13), Felix Koltermann (2), Benedikt Rosner (10), Felix Pfeiffer (4), Julian Mack, Julius Dietz (5)

  Autor des Artikels: seybold /   Erstellt am: 19. Januar 2015