Pflichtsieg gelungen !

Am heutigen Samstagmittag war die weibliche A-Jugend zu Gast in Weinstadt.
Aus den vergangenen Spielen in der letzten Saison war es klar, dass man dieses Spiel gewinnen wird und muss, dennoch taten sich die SVR Mädels heute besonders schwer.

In der Abwehr waren die Mädels zu inkonsequent. Die fehlende Aggressivität und Absprache führte dazu, dass die Gastgeber 25 Tore erzielen konnten. Definitv war das heute keine zufriedenstellende Abwehrleistung.

Auch im Spiel nach vorne war der Wurm drin, wie man so schön sagt. Ein schönes Angriffsspiel vermisste man heute leider die meiste Zeit auf dem Feld. Der Grund dafür waren die unzähligen technische Fehler und die Mädels verzettelten sich in Einzelaktionen, die den Spielfluss gestört haben.

Nach 30 langen Minuten ging man mit einer 11 Tore Führung in die Halbzeit (10:21).
Eine deutliche Leistungssteigerung war für die zweite Hälfte geplant.

Es gab schöne Spielphasen in der zweiten Halbzeit, aber die meiste Zeit war es kein flüssiges Spiel.

Das Wichtigste ist es, dass die zwei Punkte für die SVR nie in Gefahr waren und das ist aufjedenfall positiv gewesen. Jede Spielerin bekam ihre Spielanteile und als Mannschaft haben es die SVR Mädels dann doch geschafft das unruhige Spiel deutlich zu gewinnen.(25:35).

Danke an die Zuschauer für eure Unterstützung!

Für die SVR spielten:
Larissa Petricevic, Jana Wiesner(beide Tor), Alicia Kohnle(5),Emma Schönleben(1), Jasmin Lumm(2),Aylin Heimberger(2),Samira Passon(12/2), Samira Pfeiffer, Laura Sattler(3), Celina Lang, Inga Müller (5/1), Ida Layer (5)

  Autor des Artikels: Sarah Deutschlaender /   Erstellt am: 17. November 2018