Pflichtspielauftakt für die SVR

Über zwei Monate hat sich die Mannschaft um Spielführer Markus Tögel auf die neue Runde vorbereitet. Mit einer intensiven Arbeit im Athletikbereich sowie im individuellen und taktischen Bereich hat man sich auf den kommenden Sonntag gefreut: den Beginn der Pflichstpiele.

Wie jedes Jahr beginnt man dabei im HVW-Pokal, welcher wieder mit einem Miniturnier in der ersten Rudne beginnt. Dabei müssen zwei Spiele gegen die direkten Ligakonkurrenten der HSG Schönbuch und der SGBBM Bietigheim 2 ausgetragen werden. Beginn ist um 13 Uhr in der Schönbuchsporthalle in Holzgerlingen gegen die gastgebende Mannschaft. Der Verlierer dieses Spieles muss direkt im Anschluss gegen die Bietigheimer Mannschaft, einer der Topfavoriten der WL Nord, antreten. Der Sieger des ersten Spiels tritt im Anschluss an das zweite ebenfalls gegen Bietigheim an – für zwei von drei Teams also zwei Spiele am Stück, alles andere als eine gegebene Chancengleichheit.

Trainer Alexander Schurr sieht den Pokal als wichtigen Start in die Runde an: „Es sind unsere ersten Pflichtspiele diese Saison. Wir wollen uns direkt von unserer besten Seite zeigen und uns mit zwei starken Teams messen“. Einen Favoriten sieht Schurr dabei nicht, Bietigheim sei zwar sicherlich einer der Topfavoriten der Liga, aber in diesem Modus unter dieser Belastung kann man nicht viel voraus sagen. Die Remshaldener können dabei aus dem Vollen schöpfen und reisen mit allen Spielern an. Eine gute Chance also die Mannschaft inklusive ihrer Neuzugänge live zu sehen, bevor es nächste Woche im ersten Heimspiel wieder gegen Bietigheim geht.

Das gesamte Team würde sich über viele mitgereiste Zuschauer sehr freuen.

  Autor des Artikels: Andreas Huber /   Erstellt am: 2. September 2016