Remshalden feiert ersten Auswärtssieg

SG Heddesheim – SV Remshalden 15:27 (11:11)

Am späten Sonntag Nachmittag musste die SVR bei der SG Heddesheim antreten. Im Duell zwischen dem Tabellen 14. Und 15. Ging es darum, ob Remshalden die rote Laterne behält oder an die Heddesheimer abgeben kann.

Beide Mannschaften starteten nervöse in die Begegnung und machten vor allem in den Anfangsminuten einige Fehler.

Remshalden war die Spielbestimmende Mannschaft, verpasste es jedoch durch das Auslassen von einigen hundertprozentigen Chancen, sich schon Mitte der ersten Halbzeit abzusetzen.

So blieb der Gastgeber ständig auf Schlagdistanz und beim 11:11 wurden die Seiten gewechselt.

In der Kabine fand SVR-Coach Prasolov ganz offensichtlich die richtigen Worte. 

Zwar gelang Heddesheim durch Christopher Hindrichs das erste Tor im zweiten Spielabschnitt, doch fortan spielte sich die SVR regelrecht in einen Rausch.

Marian Rascher zog im Angriff geschickt die Fäden und defensiv vernagelte ein überragender Daniel Mühleisen seinen Kasten.

Kai Schwaikhardt erzielte sehenswerte Kontertore und die Gastgeber fanden kein Mittel mehr gegen die Gäste aus dem Remstal. Lediglich vier Tore ließ eine überragende Gästeverteidigung in der zweiten Halbzeit zu und spätestens beim 24:15 durch Kenneth Eckstein war die Messe gelesen.

Einen Höhepunkt lieferte auch noch Nachwuchskeeper Luca Sigle, welcher zwei Minuten vor dem Schlusspfiff einen Siebenmeter entschärfen konnte.

Remshalden holt sich aufgrund einer starken Leistung hochverdient die ersten zwei Auswärtspunkte der Saison und verlässt nach langer Zeit endlich wieder den letzten Tabellenplatz, welchen nun die SG aus Heddesheim inne hat.

Es spielten: Mühleisen(2), Sigle; Eckstein(3), Klein(2), N.Rascher(3), Pesch(1), Schwaikhardt(3), M.Rascher(7/3), Hartenstein(2), Röhrle(2), Knück(1), Lehner(1), Kohl.

  Autor des Artikels: Moritz Knueck