Remshalden hat Lust auf mehr

TSV Zizishausen – SV Remshalden (24.02.2019, 17 Uhr)

Groß war der Jubel nach dem Heimsieg über den haushohen Favoriten aus Herrenberg am vergangenen Sonntag. Die junge Remshaldener Truppe hatte sich endlich für die guten Trainingsleistungen belohnt und konnte das Spielfeld mit zwei Punkten im Gepäck verlassen.

Gegen Zizishausen will die SVR nun an den jüngsten Erfolg anknüpfen. Mit Cornelius Maas verfügen die Schnaken aus Nürtingen über einen der besten Rückraumspieler der Liga und auch sonst ist der Kader des Aufsteigers mit Erfahrung und Qualität gespickt.

Vergangenes Wochenende kassierte das Team eine denkbar knappe Niederlage gegen die HSG Konstanz.

SVR-Coach Prasolov sieht sein Team am Sonntag alles andere als chancenlos. An die gute Leistung gegen Herrenberg soll angeknüpft werden und „dann muss uns Zizishausen erstmal schlagen“.

Personell muss die SVR weiterhin auf Jan Hertel(Hüfte) verzichten. Torhüter Tobias Klemm zog sich vergangene Woche einen Muskelfaserriss zu und fällt auf unbestimmte Zeit aus. Für Klemm rückt Luca Sigle erstmals in den Kader. Maxim Gries hingegen könnte nach überstandener Oberschenkelverletzung wieder auf die Platte zurückkehren.

Angepfiffen wir die Partie am kommenden Sonntag um 17 Uhr in der Theodor-Eisenlohr-Sporthalle in Nürtingen.

  Autor des Artikels: Moritz Knueck