Saisonstart missglückt

wB2-1617
Am vergangenen Sonntag, hatte die weiblich B2 ihr erstes Heimspiel, gegen den SV Winnenden.
Das Spiel startete nicht gut, da wir nur schlecht in das Spiel kamen. Trotz den Spielzügen, die wir im vergangenen Training noch einmal intensiv wiederholten, war es zum Teil mehr ein Stehsport- als ein Laufsport. Bei einer nicht so überragend Abwehr und einer guten Torwartleistung, gelang es dem Gegner gerademal 6 Tore in der 1. Halbzeit zu erzielen. Der Angriff lief ebenfalls nicht so wie erhofft, denn uns gelang es ebenfalls nur 6 Tore zu schießen. So gingen wir 6:6 in die Pause.
Nachdem unsere Trainerin, Romina Bechtle, mehr Sprachlos war, als sonst an schlechten Tagen, starteten wir ebenfalls mit einer mangelhaften Leistung. Mit diesem Schweigen, hatte sie für uns eine schlimmere Aussage gebracht, als eine klar und deutliche Ansage.
Erst nach 7 weitern Minuten gelang es uns ein Tor zu erzielen. Nach ein paar weiteren Spielminuten wendeten wir das Blatt und konnten zeigen, was wir normalerweise können, jedoch lies diese kurze Phase nicht von Dauer.
Mit einer nicht zufrieden stellende Schiedsrichterleistung ging das Spiel 13:13 aus.
Wir bedanken uns bei unseren Fans, die uns so tatkräftig unterstützten, bei dem Bewirtungsteam und natürlich auch bei unseren Trainern.
Es spielten: Lucie (Tor), Alexia, Anni, Isabella, Luna, Alicia, Samira, Emma, Jule, Jasmin und Michelle.
Für die weibliche B2
Michelle Bechtle
  Autor des Artikels: Bernd Kuger /   Erstellt am: 19. September 2016