Satz mit X

Wie schon in der vorherigen Woche erwischte die SVR auch dieses Mal den schlechteren Start. Somit lag man nach 9 Minuten schon mit 6:2 zurück und Trainer Stephan Meiser sah sich bereits in dieser frühen Phase zur ersten Auszeit gezwungen. Durch mangelhafte Absprache in der Abwehr gelang es den Gegnern immer wieder einfache Tore zu erzielen. Im Gegenzug verzweifelten die Luckys an der Ludwigsburger Torhüterin, die zahlreiche Würfe parierte. Ab der 15. Minute rappelten sich doch auch die Remshaldenerinnen endlich auf und schafften in der 24. Minuten den Ausgleich zum 12:12. Bis zum Ende der ersten Halbzeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichen und man wechselte beim Stand von 18:16 die Seiten. Die zweite Halbzeit begann weiterhin ausgeglichen, so wie die erste endete. Nach 10 Minuten konnte sich die Heimmannschaft jedoch wieder durchsetzen. Wiederum war es eine schwache Abwehrleistung auf Remshaldener Seite, die es den Gastgeberinnen erlaubte sich bis auf 6 Tore abzusetzen. Dazu kamen noch zahlreich vergebene 7 Meter-Chancen, die dem Gegner den entscheidenden Vorteil verschaffte. Im weiteren Verlauf des Spiels schafften es die Luckys maximal auf 3 Tore heranzukommen und letztendlich verlor man die Partie mit 34:29. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre durchaus mehr drin gewesen. Nun heißt es: Auch dieses Spiel schnell abhaken und zur alten Stärke zurück finden, um sich nächstes Wochenende wieder mit einer ansprechenden Leistung zu Hause zu präsentieren.

Es spielten: Frank (Tor), Vollmer, Kästle (5) , Lehner,K. (8/2), Lehner J. (4/3), Xander (4), Koltermann, Schleier, Dambach (1), Müller,A.K (2), Müller,A (4), Auracher (1/1)

 

  Autor des Artikels: Frauen 1 /   Erstellt am: 4. Dezember 2016