Schiedsrichter – Saisonausblick 2021/2022

Im Dienste des Spiels

Vorab möchte ich natürlich allen Schiedsrichtern danken, die für unseren SVR unterwegs sind, ohne Euch wäre ein Spielbetrieb überhaupt nicht möglich.

Und damit komme ich auch schon zum Hauptproblem: Leider konnten wir wieder keine neuen SR generieren, obwohl sich der zeitliche Aufwand durch das neue Lehrkonzept und die Online-Seminare stark verkürzt hat. Ein Trend mit dem alle Vereine zu kämpfen haben und dem Ergebnis, dass die Anzahl der SR immer weniger werden. Die Folge daraus ist, dass nur noch bis zur C-Jugend SR eingeteilt werden was sich in Kürze mit Sicherheit auch auf die unteren aktiven Ligen ausbreiten wird. Hierzu wurde vom HVW eine Notfallverordnung verabschiedet, gemäß der es ab 2022/23 sogar zu Punktabzügen kommen kann, wenn das SR-Soll nicht erfüllt ist.

Erfreulich ist, dass wir zumindest für den unteren Jugendbereich 6 Papas finden konnten, die den Lehrgang des Kinderhandball-Spielleiter besucht haben und somit unsere SR entlasten. Besonderer Dank gilt hier Norbert und Volker, die ihre Pfeifen wieder vom Nagel genommen haben und uns zusätzlich unterstützen.

Um den negativen Trend zu stoppen gilt es nun so schnell wie möglich Jugendliche für das Amt des SR zu begeistern. Als Heranführung dienen hier die Stufen über den Kinder- und Jugend-Handball-Spielleiter. Genauso richtet sich mein Appell aber auch an alle aktiven Spieler*innen und ehemaligen SR. Hier soll der Wiedereinstieg durch ein verkürztes Seminar möglich sein. Ebenso entfällt die Vorgabe an Mindesteinsetzen (bisher 14 pro Saison), so dass das Argument des zu hohen zeitlichen Aufwandes entkräftet wird.

An dieser Stelle darf sich jeder die Frage stellen, ob er unsere SVR unterstützen kann oder will – ich bin mir sicher die meisten können!

Für die kommende Saison wünsche ich unseren Schiedsrichtern faire Spiele, sowie stehts den richtigen Durch- und Überblick.

Mein Aufruf an ALLE die den Handballsport lieben: Habt Respekt vor der Leistung jedes einzelnen Schiedsrichters, auch wenn ein Pfiff mal „daneben geht“!

Werner Müller
SR-Obmann