Schlechter Start in die neue Saison für die Luckys

Ihr erstes Spiel der Saison 2016/17 bestritten die Frauen 1 bei der HSG CaMüMax. Das Spiel startete ausgeglichen. Die Heimmannschaft konnte immer wieder einen ein- bis zwei-Tore Vorsprung herausspielen. Die Gäste ließen sich aber nicht abschütteln, konnten immer wieder ausgleichen und gingen in der 15. Spielminute erstmals mit zwei Toren in Führung. Darauf reagierte der gegnerische Trainer sofort mit einer Auszeit. Weiterhin verlief die Partie ausgeglichen. Die Konzentration der remshaldener Spielerinnen schien sechs Minuten vor der Halbzeitpause nachzulassen. Die inkonsequente Abwehr ließ den Spielerinnen der HSG CaMüMax immer wieder zu viel Raum, um einfache Tore zu erzielen. So lag man drei Minuten vor der Pause noch mit drei Toren zurück. Jedoch wollten die Luckys sich noch nicht frühzeitig geschlagen geben und konnten mit einer guten kämpferischen Leistung zum 19:19 Halbzeitstand ausgleichen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit übernahm die SVR mit zwei schnellen Toren in Folge die Führung. In der 37. Minute mussten die Luckys durch zwei Zeitstrafen kurzzeitig in doppelter Unterzahl spielen. Auch diese Aufgabe wurde bewältigt und der Spielstand war weiterhin immer wieder unentschieden. 10 Minuten vor Schluss konnten die heimischen Spielerinnen sich erstmals mit einem drei-Tore Vorsprung auf 30:27 absetzen. Auch die Variante des schon oftmals trainierten siebten Feldspielers, verschaffte den Remshaldenerinnen keinen Vorteil im Angriffsspiel. Hinzu kamen dann auch noch zwei vergebene 7-Meter in der Schlussphase. Somit musste man sich schlussendlich mit einem Spielstand von 34:27 geschlagen geben.

Vielen Dank an die mitgereisten Fans für die Unterstützung.

Es spielten: Nowak und Miceli (beide Tor), Vollmer (1), Kästle (3), Lehner,K. (7/2), Lehner J. (8/7), Xander (3), Koltermann, Schleier (1), Nowack, Kurth (1), Müller, Auracher (3)

  Autor des Artikels: Frauen 1 /   Erstellt am: 18. September 2016