Schweres Auswärtsspiel in Altensteig

Mit dem 35:24-Heimsieg gegen die HSG Schönbuch steht die SV Remshalden weiter souverän an der Tabellenspitze der Württembergliga. Als souverän kann man auch das besagte Spiel gegen den Landesliga-Aufsteiger am vergangenen Samstag bezeichnen.

Die Mannschaft von Trainer Alexander Schurr spielte nicht sonderlich gut, tat aber das Nötigste, um ungefährdet zwei weitere wichtige Punkte auf dem Weg in Richtung BWOL-Aufstieg einzufahren. Weitaus mehr ist die SVR an diesem Samstag gefordert, beim Jahr für Jahr unangenehmen TSV Altensteig. Nicht nur weil in der Vergangenheit schon der ein oder andere Punkt dort verloren ging, sondern auch aufgrund des Heimspiels in der Hinrunde, welches knapp mit 28:27 gewonnen werden konnte.

Der TSV Altensteig steht aktuell auf dem 11. Tabellenplatz, verlor zuletzt zuhause jedoch nur knapp gegen den aktuellen Tabellendritten, die SF Schwaikheim. Besonders zu achten gilt es dabei vor allem auf den wurfgewaltigen Rückraum um Dino Racki, Veljko Saula und Max Fuhrmann. Im Tor hat die TSV mit Milos Slaby zudem einen erfahrenen Rückhalt, der Remshalden schon in der Vergangenheit Probleme bereitet hat. 

Die Mannschaft hofft wie schon in den letzten Spielen auf die zahlreiche Unterstützung der Fans. Trainer Alexander Schurr steht am Samstag der komplette Kader zur Verfügung.

  Autor des Artikels: wiesner /   Erstellt am: 9. März 2017