Seniorinnen – Saisonausblick 2019/20

Die zweite Saison der Jungseniorinnen geht zu Ende und das dritte Jahr wird eingeläutet


„Wir hätten heute gerne gewonnen“ so war das Motto der Frauen 3 die sich in der letzten Saison mal wieder für das Final Four qualifiziert hatte. Im Finalspiel ging es diesmal nicht nur darum den Pokal zu holen, sondern auch die Bezirksmeisterschaft klar zu machen. Die Mannschaft hatte gehofft, Ihr letztes Spiel zu gewinnen, lies aber in der zweiten Halbzeit zu viele Chancen liegen. Hier unterlag sie trotz ansprechender Leistung und toller Unterstützung der mitgereisten Zuschauer nur knapp. Trotz allem, war die Saison ein toller Erfolg für die Mannschaft, die mit nur einem Minuspunkt die Vorrunde beenden konnte.

Damit wir zum Saisonauftakt im September topfit in die ersten Spiele gehen können, heißt es weiter am Ball bleiben und fleißig trainieren. Ab Juni startete bereits die Vorbereitung, die zusammen mit der 2. Frauenmannschaft absolviert wird. Da auch in der kommenden Saison wieder eine spielerische Unterstützung erfolgen wird, sind hier die gemeinsamen Trainingseinheiten wichtig. Eine effektive Saisonvorbereitung im Handball verbindet Athletiktraining, Ausdauer, Kraft und Koordination mit handballspezifischem Training zur Verbesserung von Technik, Bewegungsabläufen, Kombinationsspiel, Übung von neuen und bestehenden Spielsystemen und die Integration von Neuzugängen.

Jetzt noch ein paar teaminterne Statistiken: Alle Spielerinnen waren mindestens einmal unter den ersten 6, alle Spielerinnen trugen sich in die Torschützenliste ein, die Mannschaft schoss somit die meisten Tore in der Gruppe und keine Spielerin hatte sich ernsthaft verletzt. In der Hoffnung, dass wir so weiterspielen, verbleibe ich mit einem herzlichen Dankeschön an alle, die zu diesem schönen Jahr beigetragen haben!