Spielfest “Robin Hood” in Schorndorf

heute war die F-Jugend ausnahmsweise nur mit einer Mannschaft unterwegs. Unser heutiges Ziel: die Grauhalle in Schorndorf.

Nach der Begrüßung, dem Aufwärmen und einer kleinen Spielpause hatten wir unser erstes Handballspiel gegen Lorch/Waldhausen. Bis zum 2:2 war das Spiel ausgeglichen. Danach brach unsere Mannschaft ein und verlor das Spiel 6:2. Das zweite Spiel hatten wir gegen die SG Weinstadt. Es gab kleine Torchancen die nicht umgesetzt wurden. So verloren wir zu null. Beim dritten Spiel gegen Stetten erzielten wir einen Ehrentreffer. Die anderen Tore landeten leider alle bei uns im Netz. Beim letzten Handballspiel hatte Winterbach/Weiler sein Tor abgeriegelt, kein Ball landete hinter der Linie und wurde ebenfalls zu null verloren.

Nach den vier Handballspielen hatten die Kinder viel Zeit sich bei den Spielstationen auszutoben, eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken, bevor das letzte Spiel “Königsball” gegen die erste Mannschaft von Schorndorf los ging. Ausgeruht (?), gestärkt und dem Willen, gegen die Heimmannschaft zu gewinnen starteten wir gut, ließen schnell nach und verloren. Wir hatten heute einfach keinen guten Tag.

Bemerkenswert sind die Kinder schon … trotz der 5 Niederlagen ist das strahlen nicht verloren gegangen. Alle hatten viel Spaß und wurden bei der Siegerehrung mit einem Apfel, einem Plakat und einer tollen Medaille belohnt.

Es spielten: Janik H., Jonas I., Julian B., Lina B., Malin G., Mia P., Noah K., Robin K., Tim M., Tim-Ludwig F.

  Autor des Artikels: Margret Illg /   Erstellt am: 19. Februar 2017