Standortbestimmung zum Rückrundenauftakt

TV Neuhausen/Erms – SV Remshalden(Samstag, 11.01.2020; Hofbühlhalle)

Mit einem Punktgewinn gegen das Topteam aus Bottwartal beendete die SVR eine inkonstante Hinrunde. Zwischen den Jahren gab Sascha Prasolov seiner Mannschaft eine kurze Verschnaufpause um dann bereits am 02.01. mit der Vorbereitung auf eine äußerst schwere Rückrunde zu beginnen. Der erste Gegner kommt direkt einer Standortbestimmung gleich: Die SVR gastiert beim TV Neuhausen. Das Hinspiel endete Unentschieden und auch im Rückspiel stellt sich Prasolov auf ein Spiel auf Augenhöhe ein. Der ehemalige Bundesligist verfügt über eine äußerst robuste Mannschaft, welche zur Rückrunde noch mit dem Linkshänder Felix Stahl vom Drittligist Pfullingen prominent verstärkt wurde.

Auf Seiten der SVR hat sich personell im Vergleich zur Hinrunde nichts verändert. Nach wie vor fehlen die Langzeitverletzen Hertel, Rascher, Lehner und Knück. Dazu fällt Felix Kästle nach einer Operation an der Hand für unbestimmte Zeit aus. Hinter dem Einsatz von Levi Fröschle steht ein dickes Fragezeichen. Er laboriert an einer Daumenverletzung. Keine optimalen Voraussetzungen für den Rückrundenauftakt, dennoch gibt sich Prasolov kämpferisch: „Wir wollen an das Bottwartal Spiel anknüpfen und das Maximum erreichen.“

Die SVR freut sich auf lautstarke Unterstützung an der Erms.

  Autor des Artikels: Presse