SVR mjC1 – JSG Handballregion Bottwar 31:29 (14:11)

Dass die Jungs unserer C1 aus den letzten Minuten der unglücklichen Niederlage in Herrenberg gelernt hatten, und es dieses Mal besser machen wollen, war von der ersten Sekunde an zu spüren.  Die physisch erneut massiv überlegenen Gegner der JSG aus der Handballregion Bottwar wurden mit intensiver Beinarbeit zu kräftezehrenden Aktionen gezwungen. So mußten die HABO Athleten bis zum 3:3 bereits sehr viel für ihre Tore im Angriff investieren, kamen aber entsprechend zurück in die/der Abwehr schon den ein oder anderen Schritt zu spät, was die SVR zu einem Zwischenspurt auf 12:6 nutzen konnte. Einige gewaltige Kracher später war jedoch der Gast bis zur Halbzeit wieder auf 14:11 dran.

In Halbzeit schenkten sich zwei aufopferungsvoll kämpfende Teams weiterhin keinen Millimeter. Die vor dem Spiel eigentlich als Favorit ausgemachten verlustpunktfreien Tabellenführer aus Bottwar schienen beim 20:20 nach 36 Minuten das Spiel zu Ihren Gunsten drehen zu können – gingen kurzzeitig gar zweimal  in Führung. Aber die Gastgeber nahmen den Fight an bzw. legten in Unterzahl mit mutigen Aktionen überraschend zum 27:24 vor, und brachten trotz  zwei weiterer progressiven Strafen in den letzten 5 Spielminuten einen kleinen Vorsprung über die Zeit. Mit diesem 31:29 Erfolg hatten wohl nur kühnste Optimisten gerechnet + entsprechend groß waren Erstaunen der Trainer, Jubel im Team und Begeisterung auf den Rängen.

Ein ungläubiger kurzer Blick auf den ->Tabellenstand  🙂 und das  Spielprotokoll -> hier

  Autor des Artikels: Thomas Weisshar /   Erstellt am: 9. Oktober 2016