#THE1D: 2 Punkte, 4 Kästen

Samstagabend 18 Uhr, in der Stegwiesenhalle befindet sich alles was mal Rang und Namen hatte im Remshaldener Handball. Die einen auf dem Spielfeld und auf der Bank, die anderen auf der Tribüne. Das bedeutet es steht ein Spiel der 1D an.

Coach Bäder hatte die Qual der Wahl. Es waren so viele Spieler anwesend, da hätte man in der Vergangenheit drei Mannschaften melden können. Die Gegner aus Stuttgart kamen mit zwei Auswechselspielern ins schöne Remstal.

Soweit die Fakten. Die Ansage in der Kabine war deutlich, zwei Punkte, sonst nichts!
Zu Spielbeginn war davon noch nichts zu sehen. Nach fünf Minuten stand es 2:2. Dann ging es aber los und die Gäste machten nur noch ein weiteres Tor in der ersten Halbzeit. Die 1D spielte ihre Routine in Angriff und Abwehr voll aus. Hier sollen auch noch zwei Spieler der Gegner nicht zu kurz kommen, die selber ordentlich und nicht immer Fair hingelangt haben, sich aber im Angriff bei der kleinsten Berührung durch die 1D Abwehr sofort beschwerten. Das Publikum wies diese dann darauf hin das es ja auch noch andere Sportarten ohne Körperkontakt gibt. Mit 12:3 ging es in die Kabine.

Die Abwehr war bei 3 Gegentoren ok, im Angriff hätte man ein paar tore mehr machen können, doch geschenkt.

In Halbzeit zwei ließ man sich die zwei Punkte nicht mehr nehmen. In der Abwehr war man etwas nachlässig, aber der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet. Der Gegner stand sich dann auch selber im Weg, als man immer wieder mit dem Schiedsrichter diskutierte, dieser aber nicht mit sich reden ließ, da haben sich schon andere die Zähne ausgebissen. So hatten die Gablenberger immer wieder Zeit zwei Minuten auf der Bank Luft zu holen. Am Ende stand es dann 27:16.

Weiter ging es dann in der Kabine, wo man den Abend ausklingen ließ und die Punkte verdoppelte.
Danke an die zahlreichen Zuschauer für die Unterstützung. Und an die Spender der Kästen.

  Autor des Artikels: Andreas Pilz