#THE1D: Ein schmieriger Punkt

Nachdem die #THE1D am ersten Spieltag gegen die HSG Oberer Neckar nach gefühlten zwei Jahren Handballpause doch etwas noch schwerfälliger als sonst und letztlich verdient mit einer Niederlage in die Runde gestartet war, stand am vergangenen Samstag der erste Away-Ground in Öffingen an. Etwas dezimiert aber immerhin mit 1 Torwart und 7 Feldspielern konnte der Roadtrip angetreten werden.

Gleich zu Beginn und beim Betreten der Halle konnte die #THE1D ein sehr positives Zeichen ausmachen für die anstehende Begegnung: Öffingen machte sich bereits seit einer halben Stunde mit geschätzten 30 Akteuren in einer Reihe warm. Eine Niederlage der #THE1D war somit praktisch schon von vornherein ausgeschlossen. Das sind einfach Erfahrungswerte.

Und da Coach S. noch im wohlverdienten Urlaub verweilte übernahm Timo aufgabenbewusst die Motviationsansprache vor dem Spiel. Neben ein paar altbekannten Phrasen welche ein Pferd, 60 Minuten, 7 Spieler usw. beeinhalteten brannte sich bei den Akteuren vorwiegend folgende Laudatio ein: “Wir spielen so lange einfache und schmierige Sachen bis der Schiedsrichter vielleicht irgendwann Mitleid mit uns hat!”. Tja und was soll man sagen: So war es. Das Team folgte der Anweisung und sah dabei gar nicht immer ganz so verkehrt aus. Marco, Frank, Rafa und Timo konnten immer wieder Lücken in der Abwehr ausmachen und nutzten diese – zumeist. So war es bereits zur Halbzeit ein ziemlich ausgegelichenes Match.

In Halbzeit zwei trumpften dann insbesondere Chunze im Tor mit Weltklasse-Reflexen und Matze mit eiskalten Abschlüssen von ganz weit rechtsaußen auf. Mitunter konnte die #THE1D auch einen zwei Tore Vorsprung in doppelter Überzahl verbuchen, doch am Ende einigte man sich insgesamt leistungsgerecht auf ein Unentschieden. Die wohlverdiente Belohnung gab es dann in der Kabine: Einfache Gespräche über Delfinarien und dazu eine Kaltschale. Schön dass sowas wieder möglich ist.

Wie immer gilt ein Dank dem Schiedrichter der die Partie ruhig, gelassen und souverän leitete und den Jungs aus Öffingen, die zumindest zum großen Teil der Spielklasse angebracht sehr fair und mit dem notwendigen Humor agierten.

Bis zum nächsten Abenteuer,
Ihre/eure #THE1D

  Autor des Artikels: Jens Mathias /   Erstellt am: 14. Oktober 2021