#THE1D: Stets bemüht ist gut gemeint

Eigentlich reicht bereits die Überschrift für den Spielbericht der #THE1D vom vergangenen Samstag zum Spiel gegen EK Stuttgart 2. Doch da “eigentlich” ein Weichmacher ist, radebrechen sich im Folgenden nun doch ein paar warme Worte zu weiteren 0 Punkten zusammen. Außerdem ist jetzt Herbst, bald Weihnachten und auch morgen wird es wieder ein neuer Tag sofern uns kein Überraschungs-Meteorit einen Strich durch die Rechnung macht.

Also los geht die wilde Fahrt: Obwohl einige Ausfälle im Vorfeld der Partie zu beklagen waren, herrschte bis zum Anpfiff dennoch große Vorfreude. Das wie immer konsequente und echt professionelle Aufwärmprogramm wurde dann auch hochkonzentriert abgespult. Coach S. höllerte das Team in seiner Ansprache derart an, dass jeder Puls raste. Und Angel setzte der Motivation noch den Hut auf. Er lobte eine Dose Kaltgetränk für den besten Spieler aus. Aber keine gewöhnliche, langweilige 0,33er oder 0,5er, hahahhahahahha, nein: Einen Liter!!! In Worten: E I N E N  G A N Z E N  L I T E R für den Man-of-the-Match!!! Möchte nicht in Wirklichkeit jeder Handballer bei der #THE1D spielen? Wir alle kennen die Antwort.

So und nun zum Match. Endstand SVR4-EKS2: 20-21.

Angel trank seine Dose selbst, wobei diese eigentlich Albi zugestanden hätte, der uns als Keeper überragend überhaupt im Spiel hielt (schönes doppeltes Wortspiel. Nochmal). Jochen und Werner hätten sich auch einen Schluck verdient gehabt, wobei Jochen mit einer schönen Quer-Tiefflug-Einlage glänzte und ach ja, nicht vergessen möchten wir auch die unhaltbaren – in normaler Schallgeschwindigkeit kaum erkennbaren – Geschosse von B-Man. Insofern auch hier ein Prosit. Der Rest des Teams hatte wohl noch etwas weniger Durst. Vielleicht war der ein oder andere ja eventuell am Vortag auf dem Wasen, wer weiß.

Wie auch immer: Der grün-weiße-Partybus verließ Remshalden mit 2 Punkten im Kofferraum und sicher hatten die Jungs von EK eine wohlverdiente Wahnsinssause auf der Rückfahrt. Hm. Bestimmt.

Für die #THE1D scheint sich der Kurs in Richtung UI-Cup jedenfalls zu verfestigen. Und wenn die FIFA so weiter macht, werden wir wohl auch mit 2:6 Punkten für die nächste WM in der ganzen Welt qualifiziert sein. Alles in Butter also. Keine Sorge. Wir freuen uns jedenfalls schon auf das Derby gegen Waiblingen am kommenden Samstag. Vielleicht ist ein Punkt drin.

Nicht vergessen und herzlich bedanken möchten wir uns wie immer an dieser Stelle bei unserem treuen Support, der die Halle wieder bei unseren Handballgehversuchen beben ließ.

Ihre/eure #THE1D

  Autor des Artikels: Alex Angele /   Erstellt am: 13. Oktober 2016