Totalausfall in Herrenberg

Am vergangenen Sonntag sollte es nicht sein. Die Luckys waren zu Gast bei der H2Ku Herrenberg 2, die sich momentan auf dem 1. Tabellenplatz befindet. Von Beginn an fand die SVR keinen Zugang zum top auflaufenden Gastgeber. Weder in der Abwehr noch im Angriff fanden die Luckys die Lösung und notwendige Cleverness um Gegenwehr zu leisten. Die Herrenbergerinnnen konnten bereits in der 11. Spielminute über ein 5:0 bis auf ein 11:2 ihre Führung ausbauen. Zur Halbzeit stand es dadurch 18:6.
Auch in der zweiten Hälfte fehlte es an jeglicher Chancennutzung sowie Zugriff in der Abwehr. Einzig und allein Ellen Görke war es an diesem Tag , die sich mit 10 von 20 Toren auszeichnet.
Letzten Endes war es ein rabenschwarzer Tag der zum verdienten Ergebnis von 42:20 führte.

Die SVR Damen werden daraus lernen. Es stehen wichtige Spiele vor der Tür, in denen man erneut präsentieren muss. Bereits am kommenden Sonntag ist der HC Schmiden/Oeffingen zu Gast in der Stegwiesenhalle. Hier möchte man zum Kampfgeist aus letzteren Spielen anknüpfen und den Gegner ärgern.

Es spielten: Wahler, Melzer; Hauser (1), Görke (10/1), Xander (2/1),  Koltermann, Traub (1), Heidenwag (1), K. Nagler, L. Nagler (1), Auracher (3/1), Schandl (1);

  Autor des Artikels: Svenja Melzer /   Erstellt am: 9. Februar 2022